Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
13.02.2014 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: Bullen geben Vollgas!

-%
DAX
Trendthema

Der angeschlagene Stahl- und Technologiekonzern ThyssenKrupp präsentiert sich an der Börse in der vergangenen Woche sehr stark. Am Mittwoch war die Aktie der Top-Gewinner im DAX und hat das Jahreshoch bei 19,75 Euro erreicht. Der heutige Donnerstag dürfte nun die Entscheidung bringen, ob der erneute Angriff eine Ausbruchschance oder zum wiederholten Male eine Bullenfalle darstellt.

Am Mittwoch sorgte die Entscheidung der Europäischen Kommission bezüglich der Rückabwicklung der ThyssenKrupp-Edelstahltochter Inoxum für Aufsehen. Diese gab grünes Licht für den DAX-Konzern, so dass ThyssenKrupp das verlustreiche italienische Edelstahlwerk Terni und den profitablen deutschen Spezialhersteller VDM nun wieder vom finnischen Konkurrenten Outokumpu übernehmen darf. Obwohl die Rückabwicklung des Verkaufs von Experten im Vorfeld als Rückschlag beim Konzernumbau gewertet wurde, gab die Meldung der Aktie nun massiven Rückenwind.

Langer Atem benötigt

Die ThyssenKrupp-Aktionäre brauchen nach wie vor viel Geduld. Bereits mehrfach wurde ein Ausbruch über den massiven Widerstand zwischen 19,70 und 19,80 Euro angegangen, doch bisher konnten die Bären die Marke stets verteidigen. Ein Ausbruch würde nun ein deutliches Kaufsignal generieren. Gelingt der Sprung über den Widerstand, sind Kurse bis 23 Euro möglich.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0