7 Chancen auf 111 Prozent
28.06.2019 Lars Friedrich

Tesla: Entwarnung aus China und neues Kursziel

-%
Tesla

Die Ursache für den Brand eines Model S vor zwei Monaten auf einem Parkplatz in Shanghai ist geklärt. Tesla zufolge haben Teams aus China und den USA keinen systematischen Fehler gefunden, sondern es handelte sich um einen Einzelfall. Unterdessen hat ein Analyst sein Kursziel für die Aktie deutlich gesenkt.

Colin Langan von der Schweizer Bank UBS sieht Tesla nun innerhalb der nächsten zwölf Monate bei 160 Dollar statt bei 200. Er rechnet für das zweite Quartal mit einem Verlust von 0,78 Dollar je Aktie (vorher: 0,49 Dollar). Langan äußerte Bedenken bezüglich des gesenkten Preises für den Autopiloten. Dieser könne auf die Margen drücken. Außerdem ist er skeptisch, ob das Ziel, 90.000 bis 100.000 Teslas im zweiten Quartal auszuliefern, erreicht wird.

Bearish, aber Aufwärtspotenzial

Laut Bloomberg rechnen Analysten im Schnitt weiter mit 0,49 Dollar Verlust. Die Verkaufsempfehlungen überwiegen. Das durchschnittliche Kursziel liegt allerdings noch bei 266 Dollar. Zuletzt konsolidierte Tesla bei 222 Dollar. Demnach bestünde noch etwas Luft nach oben.

Batterie-Fehler

Eine Fehlfunktion in einem Batteriemodul war der Grund, dass ein geparkter Tesla in Shanghai vor zwei Monaten Feuer gefangen hatte. Tesla erklärte, das Sicherheitssystem habe funktioniert, der Rest der Batterie sei intakt geblieben. Insassen hätten das Auto im Ernstfall rechtzeitig verlassen können.

Tesla (WKN: A1CX3T)

DER AKTIONÄR meint: Die Nachricht aus China ist wichtig, um Sicherheitsbedenken zu zerstreuen. Das Land ist Teslas zweitgrößter Markt. Derzeit baut der Konzern eine Gigafactory in Shanghai, um dort Batterien und Autos für den lokalen Markt zu produzieren.

Nach dem heftigen Kursrutsch seit Jahresbeginn und der anschließenden Gegenbewegung konsolidiert der Aktienkurs von Tesla derzeit an der Abwärtstrendlinie. Abwarten!

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.