15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
04.07.2021 Michael Schröder

Starkes Programm: Apple, Infineon und Varta machen gemeinsame Sache

-%
Apple

Die Betriebsabläufe von Apple sind mittlerweile weltweit CO2-neutral. Der Konzern hat sich dazu verpflichtet bis 2030 komplett CO2-neutral zu werden – von der Lieferkette bis hin zur Verwendung der Produkte, die hergestellt werden. Infineon ist als nächster deutsche Konzern dem Umweltprogramm von Apple beigetreten.

Infineon hatte sich bereits im vergangenen Jahr das Ziel gesetzt, zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Der Umstieg auf grüne Energie ist Teil davon. "Bis 2030 CO2-neutral zu werden, ist dabei ein wichtiger Meilenstein auf unserem schon vor vielen Jahren begonnenen Weg", so Vorstand Reinhard Ploss.

Der iPhone-Konzern will zum Jahr 2030 inklusive der Zuliefererkette CO2-neutral werden, bei den eigenen Standorten wurde dies bereits erreicht. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Zulieferer für die gleichen Umweltstandards verantwortlich zu machen, die auch wir einhalten und hoffen, dass unsere Zusammenarbeit anderen zeigen wird, was möglich ist“, so Lisa Jackson, Apples Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives.

Foto: Börsenmedien AG

Nach Angaben vom März stellen bisher mehr als 110 Produktionspartner von Apple auf erneuerbare Energie um. Vor einem Jahr waren es noch 72 Zulieferer. In Deutschland nimmt auch der Batteriehersteller Varta seit Herbst 2020 an dem Programm teil und will, als Zulieferer von Apple komplett auf erneuerbare Energien umsteigen.

Das Umweltprogramm hat zwar wenig Auswirkungen auf die jeweiligen Aktienkurse. Dennoch kann man hier nur sagen: Weiter so und mehr davon!

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.


Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Derivate auf Infineon befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Apple - €
Infineon - €
Varta - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0