08.11.2013 Michael Schröder

Sky Deutschland: Der Top-Performer sendet jetzt auch im MSCI Germany

-%
DAX
Trendthema

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass Sky Deutschland mit den Zahlen für das dritte Quartal die Erwartungen des Marktes übertroffen hat. Neben zahlreichen Analystenmeldungen gibt es jetzt auch Rückwind durch die Aufnahme in den Auswahlindex MSCI Germany am 26. November.

Im schwachen Gesamtmarktumfeld notiert auch die Aktie von Sky Deutschland zum Wochenschluss ebenfalls leicht im Minus. Nach der jüngsten Kursrallye sollten Anleger diese Verschnaufpause nicht überbewerten. Die MDAX-Aktie zählt mit einem Plus von rund 120 Prozent zu den größten Gewinnern der vergangenen zwölf Monate.

Kundendaten gestohlen

Auch die Meldung, dass beim Bezahlfernsehsender offenbar Kundendaten gestohlen worden sind, sollte den Kurs nicht belasten. "In den letzten Tagen haben wir festgestellt, dass in einer derzeit geringen Anzahl von Fällen möglicherweise Kundendaten unbefugt in die Hände Dritter gelangt sein könnten", teilte der Konzern mit. Allerdings sei dies offenbar nicht in großem Stil erfolgt, nach dem momentanen Ermittlungsstand handele es sich um Einzelfälle. Sky Deutschland habe umgehend Maßnahmen eingeleitet, um den Vorgang aufzuklären.

Weiter aufwärts

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass sich die steigende Nachfrage nach dem Unterhaltungsangebot von Sky Deutschland in einer deutlichen Verbesserung der Ertragslage niedergeschlagen hat. Das dürfte sich auf Sicht nicht ändern. Der Vorstand hat seine Hausaufgaben gemacht. Das nächste Kursziel wartet bei 8,00 Euro. Mittelfristig liegen 10,00 Euro im Rahmen des Möglichen.

(Mit Material von dpa-AFX)