09.10.2014 Marion Schlegel

Siemens-Aktie in der DAX-Spitzengruppe: 38 Prozent Kurschance

-%
DAX

Die Aktie von Siemens kann am Donnerstag deutlich zulegen. Mehr als zwei Prozent geht es am Vormittag auf 88,39 Euro nach oben. Damit ist das Papier der drittstärkste Wert hinter BMW mit einem Plus von 2,5 Prozent und SAP, die ebenfalls gut zwei Prozent hinzu gewinnen. Grund für die starke Performance ist die jüngste Einschätzung von Goldman Sachs. Die Analysten haben das Kursziel für Siemens wegen einer vergleichsweise geringen Bewertung von 118 auf 120 Euro angehoben. Goldman-Sachs-Analystin Daniela Costa setzte das Papier in einer Studie vom Donnerstag zudem auf ihre "Conviction Buy List". Siemens sei an der Börse derzeit im Vergleich zum Sektor um rund 17 Prozent unterbewertet. Gemessen am neuen Kursziel habe das Papier gemessen am Zeitpunkt der Erstellung der Studie ein Kurspotenzial von 38 Prozent. Damit teilt Goldman Sachs die Meinung des Gros der Analysten. Insgesamt 21 der 39 von Bloomberg befragten Analysten bewerten die Siemens-Aktie mit „Buy“, 14 sehen den Wert als Halteposition und nur vier stufen den Titel mit „Sell“ ein.

Zwei weitere Kaufempfehlungen
Zu den Optimisten zählt auch die Schweizer Großbank UBS. Zwar haben die Analysten die Siemens-Aktie am Mittwoch von der "Most Preferred List" europäischer Industriegüter-Konzerne gestrichen. Die Anlageempfehlung bleibe aber "Buy", hieß es in einer Studie von Analyst Fredric Stahl.
Mit „Overweight“ bewertet die US-Bank JP Morgan die Aktie. Wegen leicht reduzierter Gewinnerwartungen haben sie allerdings zuletzt ihr Kursziel von 107 auf 102 Euro gesenkt. Analyst Andreas Willi rät zudem vor der Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr 2013/14 der Experte allerdings zur Zurückhaltung. Die Bilanz dürfte wenig berauschend sein, und auch der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr 2014/15 dürfte vorsichtig ausfallen. Siemens veröffentlicht am 6. November 2014 seine Quartalszahlen und das vorläufige Ergebnis für das Gesamtjahr. Der zuletzt schwächere Euro, Aktienrückkäufe und Fortschritte bei Spartenverkäufen könnten den Kurs aber stützen. Die Aktie bleibe eine der attraktivsten im Investitionsgüter-Sektor.

Wichtige charttechnische Marken
Kurzzeitig war Siemens in den vergangenen Tagen unter die Unterstützung bei 88 Euro zurück gerutscht. Mit dem heutigen Kurssprung konnte diese aber zurückerobert werden. Damit tendiert die DAX-Aktie mittlerweile seit einem Jahr zwischen 88 und 100 Euro seitwärts. Die Marke von 88 Euro hat sich damit mittlerweile bereits mehrfach als guter Support erwiesen. Fällt der Wert allerdings wider Erwarten weiter zurück, warten im Bereich um 85 Euro und 80 Euro die nächsten Unterstützungen. DER AKTIONÄR sieht bei der Siemens-Aktie mittelfristig eine interessante Turnaround-Chance.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0