Investieren wie Peter Lynch - So geht's
14.12.2020 Nikolas Kessler

Paypal: Hammer-Kursziel und „Top-Pick“ im Payment-Sektor – Aktie auf Allzeithoch

-%
Paypal

Die Aktie von Paypal ist in diesem Jahr hervorragend gelaufen und hat sich dabei mehr als verdoppelt. Alleine am heutige Montag steigt der Kurs um mehr als vier Prozent und erreicht dabei ein neues Rekordhoch. Analyst David Togut von Evercore ISI ist daran wohl nicht ganz unschuldig.

In einer aktuellen Studie zum Payment-Sektor hat er Paypal als Branchen-Favoriten für das Jahr 2021 gekürt. Dass er sein „Outperform“-Rating für die Aktie bei der Gelegenheit bestätigt hat, versteht sich quasi von selbst. Doch mit seinem neuen Kursziel von 312 Dollar setzt er ein fettes Ausrufezeichen hinter seine „Top-Pick“-Entscheidung.

Selbst von den aktuellen Höchstständen aus entspricht das weiteren 40 Prozent Aufwärtspotenzial. So bullish ist sonst keiner der von Bloomberg befragten Analysten. Bisher galt Dan Dolev von Mizuho Securities mit einem fairen Wert von 290 Dollar als größter Paypal-Bulle.

Gute Aussichten auch für 2021

Seinen Optimismus begründet Togut so: Paypal habe in besonderem Maße vom veränderten Shopping- und Bezahlverhalten während der Corona-Pandemie profitiert – und werde dies auch in naher Zukunft noch tun. Darüber hinaus könnten potenzielle Marktanteilsgewinne in neuen Bereichen die Auswirkungen des auslaufenden Payment-Deals mit eBay abmildern, so der Evercore-Experte.

Konkret verweist er auf den Launch eines Krypto-Features, das den Handel mit Bitcoin & Co innerhalb der Paypal-App ermöglicht und im kommenden Jahr ausgebaut sowie international ausgerollt werden soll. Zudem erlaube die jüngste Einführung von Zahlungen per QR-Code-Scan, dass Kunden auch im stationären Einzelhandel – einschließlich großer Handelsketten – mit Paypal bezahlen können.

Paypal (WKN: A14R7U)

Auch für den AKTIONÄR zählt die Paypal-Aktie zu den Favoriten im Payment-Sektor. Dank strukturellen Wachstumstrends und cleveren Innovationen dürften das Unternehmen dieser Rolle auch im neuen Jahr gerecht werden. Gewinne laufen lassen und bei Schwäche (nach-) kaufen!