Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Paypal
04.05.2021 Nikolas Kessler

Paypal: Gelingt die vierte Überraschung in Folge?

-%
Paypal

Der Online-Bezahldienst Paypal legt am Mittwoch (5. Mai) nach US-Börsenschluss die Zwischenbilanz für das erste Quartal vor. Die schrittweise Öffnung der Wirtschaft in den USA, der anhaltende Krypto-Boom und die Stimulus-Schecks der US-Regierung im März dürften das operative Geschäft abermals beflügelt haben. Doch wird es reichen, um die hohen Erwartungen von Anlegern und Analysten zu erfüllen?

Die von Bloomberg befragten Analysten rechnen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit kräftigen Zuwächsen. Demnach dürfte der Umsatz um 27 Prozent auf 5,88 Milliarden Dollar gestiegen sein. Beim Gewinn pro Aktie wird im Schnitt sogar ein Anstieg um 53 Prozent auf 1,01 Dollar prognostiziert. Auch die Zahl der aktiven Nutzer und das Volumen der Transaktionen, die über die Paypal-Plattform abgewickelt wurde, dürfte nach der starken Entwicklung im Gesamtjahr 2020 weiter gestiegen sein.

Entsprechend eindeutig ist das Votum der Experten im Vorfeld der Zahlen: Von 52 Befragten raten 46 zum Kauf der Aktie. Dem stehen lediglich fünf Halte- und eine Verkaufsempfehlung gegenüber. Das Konsensziel auf Sicht der nächsten zwölf Monate beträgt rund 312 Dollar – was vom aktuellen Niveau aus über 20 Prozent Kurspotenzial sowie ein neues Allzeithoch bedeuten würde.

Gute Vorzeichen fürs operative Geschäft

Die Gründe für den Optimismus sind vielfältig: Dank hoher Impfquote und sukzessiver Öffnung der Wirtschaft sind vor allem die Nutzer im heimischen US-Markt wieder in Kauflaune. Die bereits veröffentlichten Quartalszahlen der Großbanken und Kreditkartenkonzerne sowie steigende Konsumklimaindizes deuten jedenfalls stark darauf hin.

Dass fast alle US-Bürger im März einen weiteren Stimulus-Check der Regierung in Höhe von 1.400 Dollar bekommen hat, dürfte sich in dieser Hinsicht ebenfalls positiv ausgewirkt haben. Zumal die Schecks sich auch einfach und bequem über die Paypal-App einlösen ließen.

Zudem dürfte die anhaltende Rallye am Kryptomarkt für Nutzer- und Umsatzzuwächse gesorgt haben. Seit dem Vorjahr können Nutzer in den USA über die Paypal-App auch Bitcoin und ausgewählte weitere Kryptowährungen kaufen, aufbewahren und neuerdings auch zum Bezahlen bei den Händlern im Netzwerk des Bezahldienstes nutzen. Ein Feature, dass dank laufen neues Höchststände bei Bitcoin und Co gerne genutzt wird.

Paypal (WKN: A14R7U)

Die Paypal-Aktie hatte im Februar bei 309,14 Dollar ein neues Allzeithoch markiert, ist anschließend aber spürbar zurückgekommen. Seit April befindet sie sich nun wieder im Aufwind. Kann das Unternehmen mit dem Zahlenwerk am Mittwochabend überzeugen, dürfte das Hoch zügig wieder in den Fokus rücken. Zudem würde Paypal eine starke Serie Fortschreiben: Mit den letzten drei Quartalsberichten hat das Unternehmen die Erwartungen jedes Mal übertroffen.

DER AKTIONÄR bleibt im Vorfeld bullish und bestätigt die Kaufempfehlung. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Mutige können zudem mit einem Call-Optionsschein auf eine positive Überraschung spekulieren – mehr dazu im Tipp der Woche mit Thomas Bergmann.

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7