12.09.2015 Jochen Kauper

Nordex: Starke Auftragslage, Aktie wird weiter steigen

-%
DAX
Trendthema

Bestellungen aus Deutschland haben dem Windkraftanlagenbauer Nordex zu Beginn der zweiten Jahreshälfte weiteren Schwung gebracht. Im Juli und August seien aus dem Heimatmarkt Aufträge für 102 Windkraftanlagen mit einer Gesamtkapazität von 260 Megawatt eingegangen, teilte Nordex am Donnerstag in Hamburg mit. Davon sollen 27 Anlagen in Schleswig-Holstein und 25 in Baden-Württemberg errichtet werden.

Schönes Polster

Den Wert der Aufträge bezifferte Nordex nicht. Gemäß einer Faustformel dürfte dies aber ein Gesamt-Auftragsvolumen von rund 260 Millionen Euro bedeuten. Neben Lieferung und Aufbau umfassen die Aufträge den Angaben zufolge auch Serviceleistungen für mindestens 15 Jahre. Nordex hatte bereits im ersten Halbjahr bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt und die Jahresziele angehoben.

Gute News im Anflug?

Kurzum: Der Windanlagenbauer liegt sehr gut im Rennen. In der kommenden Woche startet die wichtige Branchenmesse Husum Wind 2015 (15. September bis 18. September). Gut möglich, dass in diesem Zeitraum die eine oder andere gute Nachricht von Nordex über die Ticker läuft. Die Aktie sieht nach wie vor technisch sehr gut aus. Anleger bleiben investiert. Neues Potenzial ergibt sich, wenn das Papier die Marke von 27,85 Euro nach oben überwindet.


Unser Buchtipp des Tages: Sind die Börsenweisheiten von Kostolany, Buffett und Co heute noch gültig?

Autor: Schwarzer, Jessica
ISBN: 9783864701252
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: 06.12.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Schlaftabletten, politische Börsen, fallende Messer – jeder Börsianer kennt die Weisheiten von Kostolany, Buffett und Co. Viele davon gelten noch heute, bei anderen ist es dringend an der Zeit, sie an die neue Börsenrealität anzupassen. Die Börse hat sich seit André Kostolanys Zeiten gewandelt, heftige Turbulenzen sind an der Tagesordnung. Was taugen die traditionellen Regeln in diesem Umfeld also noch? Jessica Schwarzer untersucht Börsenweisheiten auf ihre Aktualität und Praxistauglichkeit. Sie zeigt, was Börsianer aus den Sprüchen ableiten können und wie sie das Wissen der Altmeister für ihren Anlageerfolg nutzen können.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4