Bullenstark investieren
11.03.2021 Maximilian Völkl

Nordex: Jetzt sorgt RWE für neuen Schwung

-%
Nordex

Die jüngste Korrektur bei Nordex scheint endgültig beendet zu sein. Am Donnerstag zählt der Turbinenbauer im frühen Handel erneut zu den stärksten Werten im TecDAX. Schwung verleiht die Meldung über neue Aufträge in Frankreich, die vom DAX-Konzern RWE stammen.

Die RWE-Tochter RWE Renouvelables France hat zehn Turbinen des Typs N117 für zwei Windparks im Norden Frankreich, die vor dem Deal im vergangenen Jahr noch zu Nordex selbst gehörten, erhalten. Insgesamt haben die Aufträge ein Volumen von 33 Megawatt.

Die Aufträge umfassen auch einen Premium Service-Vertrag. Errichten werden sollen die Turbinen bereits ab dem laufenden Jahr. Anfang 2022 ist die Inbetriebnahme geplant.

Nordex (WKN: A0D655)

Der Green-Tech-Abverkauf ist vorerst beendet. Inzwischen hat sich die Nordex-Aktie wieder von der 20-Euro-Marke gelöst. Grundsätzlich bleiben die Aussichten in der Windbranche auch gut. Anleger lassen die Gewinne laufen und beachten weiter den Stopp bei 18 Euro.