12.03.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie bleibt gefragt - Vestas zeigt Relative Stärke

-%
DAX
Trendthema

Nordex zeigt in einem schwachen Marktumfeld Relative Stärke. Trotz Krim-Krise hat sich die Aktie in den letzten Tagen über der wichtigen Marke von 12,00 Euro gehalten. Dass die Stimmung für die Aktien der Hersteller von Windenergieanlagen gut ist, zeigt die Kursentwicklung der dänischen Firma Vestas. Die Aktie hat sich vor wenigen Tagen über das alte Hoch bei 27,14 Euro geschoben. Auch die volatile Börse konnte dem Papier nichts anhaben, derzeit notiert Vestas bei 27,45 Euro.

Sofern die Marktstimmung wieder umschlägt, wird auch Nordex überproportional profitieren. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Marke von 12,00 Euro. Hier verläuft die obere Begrenzung des Seitwärtstrends. Wird diese nachhaltig überwunden, kann die Nordex-Aktie schnell an das alte Hoch bei 14,40 Euro laufen. Anleger bleiben investiert. Aufgrund der unsicheren Situation an den Börsen durch die Krim-Krise, besteht derzeit kein weiterer Handlungsbedarf.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4