Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Nintendo
01.02.2021 Benjamin Heimlich

Nintendo: Spiele-Dino präsentiert Monsterzahlen

-%
Nintendo

Es läuft bei Nintendo. Auch für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres präsentiert der Konzern glänzende Zahlen. Allen voran die Konsole Switch verkauft sich nach wie vor exzellent. Außerdem verdichten sich die Hinweise, dass die Japaner bald eine neue Version der beliebten Konsole auf den Markt bringen.

Die am Montag von Nintendo vorgelegten Geschäftszahlen sind durchweg positiv. Das Unternehmen erwirtschaftete zwischen April und Dezember einen operativen Gewinn von 521,1 Milliarden Yen (4,1 Milliarden Euro). Das entspricht einem Plus gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von rund 98 Prozent.

Nintendo (WKN: 864009)

Die Top-Seller der Japaner sind die Konsolen Switch und Switch Light. Von ihnen verkaufte Nintendo im abgelaufenen Quartal gut 11,6 Millionen Einheiten und damit beinahe genauso viele wie im Q1 und im Q2 zusammen.

Gaming-Insider rechnen damit, dass im Geschäftsjahr 2021, das im April beginnt, eine leistungsstärkere Version der bald vier Jahre alten Konsole auf den Markt kommt. Den Berichten zufolge wird diese unter dem Name Super Switch erscheinen.

Eine Bestätigung von Unternehmensseite gibt es zwar noch nicht, aber auch die von Nintendo veröffentlichten Prognosen gefallen. Für das Gesamtgeschäftsjahr erwarten die Japaner einen operativen Gewinn von 560 Milliarden Yen (4,4 Milliarden Euro). Das entspräche einem Plus von knapp 59 Prozent gegenüber 2020.

Die angehobene Prognose und die starken Geschäftszahlen beflügeln die Aktie von Nintendo. Sie legte an der Tokioter Börse 3,4 Prozent zu. DER AKTIONÄR rät investierten Anlegern: dabeibleiben und Gewinne laufen lassen.