Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
16.04.2014 Marion Schlegel

Morphosys: Deutsche Bank erhöht Kursziel – jetzt einsteigen?

-%
DAX

Die Aktie des im TecDAX notierten Biotech-Unternehmens Morphosys legt am Mittwochmorgen deutlich zu. Mehr als vier Prozent auf 57,45 Euro geht es nach oben. Der Grund: Die Deutsche Bank hat ihr Kursziel von 64 Euro auf 81 Euro erhöht und ihr Buy-Rating bestätigt. Der jüngste Kursrückgang der Aktie erscheine fundamental ungerechtfertigt und gehe vor allem auf die eingetrübte Stimmung im Sektor zurück, schrieb Analyst Gunnar Romer in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts etlicher zu erwartender Kurstreiber sehe er jetzt bei dem Biotechnologie-Unternehmen einen ausgesprochen attraktiven Einstiegszeitpunkt. Morphosys bleibe einer seiner "Top Picks" im Bereich mittelgroßer Gesundheitsunternehmen.

 

Interesse aus den USA

Auch DER AKTIONÄR bleibt weiterhin optimistisch, was die Entwicklung von Morphosys angeht. Das Unternehmen ist bestens positioniert. Zuletzt gab es gleich mehrere Präsentationen und Biotech-Konferenzen, auf denen Morphosys eine enorm gute Figur gemacht hat. Auch immer mehr US-Investoren entdecken derzeit das Potenzial von Morphosys – wie der renommierte Vermögensverwalter BlackRock, der jüngst seinen Anteil aufgestockt hat.

 

Top-Basisinvestment

Im Zuge der Korrektur, die vom Gesamtmarkt auch auf Morphosys übergeschwappt war, ist die Aktie kurzzeitig unter auf 55 Euro nachgezogenen Stoppkurs gerutscht. Kann sich der Gesamtmarkt aber stabilisieren, dürfte Morphosys wieder zu den absoluten Top-Performern gehören. Anleger können deswegen auf dem aktuellen Niveau durchaus wieder eine erste Position bei dem deutschen Biotech-Basisinvestment eingehen. Vorsichtige Anleger warten eine Rückeroberung der 200-Tage-Linie ab, die derzeit bei rund 59 Euro verläuft.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0