Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: iStockphoto
12.04.2022 Carsten Kaletta

LVMH mit Champagner-Zahlen – Aktie zieht nachbörslich weiter nach oben

-%
Louis Vuitton MH

LVMH serviert den Anlegern einmal mehr starke Zahlen. Der französische Luxusgüter-Konzern übertrifft mit seinen Umsätzen für das erste Jahresviertel die Erwartungen der Analysten. Vor allem glänzende Geschäfte in der wichtigen Mode- und Ledersparte sind dafür verantwortlich. Die Aktien des Branchenprimus verzeichnet nachbörslich signifikante Kursaufschläge.

Die Franzosen steigern im Auftaktquartal 2022 ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent (organisch: 23 Prozent) auf 18 Milliarden Euro. Das ist deutlich mehr, als die von Bloomberg befragten Analysten im Konsens prognostiziert haben. Die Experten sind nämlich lediglich von 16,4 Milliarden Euro ausgegangen.

Hauptwachstumstreiber ist erneut die Mode- und Lederwarensparte (Louis Vuitton, Christian Dior, Fendi), die ein überproportionales organisches Wachstum von 30 Prozent aufweist. Auch die anderen Geschäftsbereiche verzeichnen zweistellige Zuwächse. Nur die Spirituosen-Sparte kann aufgrund von Lieferengpässen nicht Schritt halten. Immerhin liegt diese mit einem Plus von zwei Prozent ebenfalls noch im grünen Bereich.

Rein geographisch sind die USA und Europa mit zweistelligen Umsatzzuwächsen die Top-Regionen. Genauso bleibt Asien trotz der Lockdown-Maßnahmen in China im März auf Wachstumskurs.

Zu den Folgen des Ukraine-Kriegs und der Sanktionen gegen Russland für das zukünftige LVMH-Geschäft äußert sich der Konzern nur vage: LVMH bleibe im aktuellen geopolitischen Kontext "wachsam und zuversichtlich". Die Gruppe verfolge die Entwicklungen mit größter Aufmerksamkeit. Ihr erstes Anliegen habe der Sicherheit ihrer Mitarbeiter in der Ukraine und deren Unterstützung gegolten.

Die LVMH-Aktie legt nachbörslich (Tradegate) weitere drei Prozent zu, nachdem das Papier während des regulären Handels bereits mit rund zwei Prozent vorn gelegen hat.

(Mit Material von dpa-AfX)

Louis Vuitton MH (WKN: 853292)

Die Zahlen belegen ganz eindeutig: Bei LVMH läuft es rund. Und das Russland-Geschäft macht laut einer Morgan-Stanley-Studie nur ein Prozent des weltweiten Umsatzes aus. Als Marktführer dürften die Franzosen auch weiterhin stark performen und höhere Kosten aufgrund ihrer hohen Preissetzungsmacht ohne Probleme an die (betuchte) Kundschaft weiterreichen können. Kurzum: Die Aktie ist für Langfristanleger ein Kauf. Kursziel des AKTIONÄR: 750 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Louis Vuitton MH - €