++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
17.06.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Milliardär Thiele geht auf 15 Prozent und macht Druck

-%
Deutsche Lufthansa

Interessante Neuigkeiten bei der Lufthansa. So hat deren Großaktionär Heinz Hermann Thiele seinen Anteil vor der entscheidenden außerordentlichen Hauptversammlung zum Staatseinstieg kräftig aufgestockt. "Am Montagabend habe ich die meldepflichtige Schwelle von 15 Prozent überschritten", sagte der Unternehmer der Frankfurter Allgemeine Zeitung (Mittwochausgabe).

"Die Aufstockung ist kein Signal, auf der Hauptversammlung gegen irgendetwas zu stimmen", betonte Thiele zwar. Er kritisierte aber, dass Lufthansa-Chef Carsten Spohr nicht die mit dem Bund behandelten Alternativen benannt habe.

"Die muss der Vorstand auf den Tisch legen", sagte Thiele. "Ich schätze Herrn Spohr, aber mir reicht die Aussage von ihm nicht, es sei alles geprüft worden und eigene Vorstellungen seien nicht durchsetzbar gewesen. Ich glaube, man hätte intensiver verhandeln können."

Der Frage nach seinem Stimmverhalten auf der Hauptversammlung wich der Unternehmer mehrmals aus. Auch, ob er gegen einen eventuellen Beschluss der Hauptversammlung vorgehen würde, beantwortete Thiele zurückhaltend. "So weit bin ich noch gar nicht", sagte er. "Ich sehe aber jetzt eine Chance, das Thema noch einmal aufzumachen."

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Es bleibt spannend vor der entscheidenden außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Juni. Die Lufthansa-Aktie dürfte sich auch deshalb in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin äußerst volatil präsentieren. DER AKTIONÄR rät daher weiterhin davon ab, sich auf der Short- oder der Long-Seite zu positionieren. 

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.