Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
29.10.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa-Konkurrent Norwegian Air Shuttle: Gewinne im 3. Quartal

-%
Norwegian Air Shuttle ASA

Die Lufthansa wird am 3. November ihre Zahlen für das dritte Quartal 2021 vorlegen. Bereits gestern gab der norwegische Billigflieger Norwegian Air Shuttle (NAS) seine Ergebnisse für das abgelaufene Quartal bekannt - und diese konnten sich wahrlich sehen lassen. So stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 68 Prozent auf 1,52 Norwegische Kronen (156 Millionen Euro). 

Zudem verbuchte das Unternehmen, dass nur durch eine massive Umschuldung, die zulasten der Altaktionäre (siehe den dramatischen Kursverfall der vergangenen Monate) erfolgte, vor der Pleite bewahrt werden konnte, wieder schwarze Zahlen. Nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust 980 Millionen Kronen verbucht wurde, erzielte NAS nun auch dank positiver Sondereffekte einen Überschuss von 169 Millionen Kronen. 

Die Zuversicht wächst

NAS kommt nun zugute, dass man die Zinskosten durch die Reduzierung der Schulden um knapp 80 Prozent kräftig verringern konnte. Ein weiterer enormer Vorteil gegenüber Lufthansa & Co ist die enorm junge Flugzeugflotte. Denn im Zuge der Restrukturierungen trennte man sich von den ältesten der ursprünglich 160 Jets und behielt nun die 51 jüngsten. Mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 3,6 Jahren liegen die Treibstoffkosten - angesichts kräftig angezogener Ölpreise für viele Airlines eine große Herausforderung - zum Teil weit unter dem Niveau der Konkurrenz.

Der Vorstand ist jedenfalls zuversichtlich gestimmt und ließ gestern durch eine Pressemeldung verlauten: "Unterstützt durch die positive Nachfrageentwicklung und die starke Buchungskurve beabsichtigt das Unternehmen, die Hochlaufpläne im vierten Quartal fortzusetzen, die Flotte bis Ende 2021 auf einen Höchststand von 50 Kurzstreckenflugzeugen in Betrieb zu erhöhen und bis 2022 auf rund 70 Kurzstreckenflugzeuge hochzufahren". Mehr dazu lesen Sie hier.

Norwegian Air Shuttle ASA (WKN: A0BLAH)

Die Zahlen für das dritte Quartal machen durchaus Mut, dass NAS schneller als anderen Airlines der Turnaround gelingt. Nichtsdestotrotz bleibt der norwegische Billigflieger, der nur haarscharf an der Pleite vorbeigeschrammt ist, natürlich ausnahmslos für Mutige geeignet. Diese sollten ihre Position mit einem Stopp bei 0,79 Euro absichern. Mehr zu NAS lesen Sie indes in der aktuellen Ausgabe 44/21.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Norwegian Air Shuttle ASA - €