08.11.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa im Höhenflug: Vor allem diese Meldung hat überrascht

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Die Aktie der Lufthansa war im gestrigen Handel mit einem Kursplus von knapp sieben Prozent der absolute Highflyer im DAX. Die etwas besser als erwarteten Quartalszahlen sowie die Bestätigung der Gewinnprognosen waren sicherlich auch Gründe für die starke Kursentwicklung. Doch es gab noch eine andere wichtige Ankündigung.

So hat sich der Vorstand um CEO Carsten Spohr dazu durchgerungen, in der stark unter der schwachen Konjunktur leidenden Frachtsparte nun beherzt durchzugreifen. Demnach soll die Frachterflotte in etwa halbiert werden. Die Cargo-Sparte hatte in den vergangenen Monaten unter einer anhaltend niedrigen Auslastung gelitten und dementsprechend auch das Konzernergebnis der Mutter belastet. Dieser Entwicklung soll nun entschieden gegengesteuert werden.

Darüber hinaus gibt es auch für die Töchter Austrian und Brussels ein neues Sparprogramm, welches bei den beiden Airlines für eine höhere Profitabilität sorgen soll.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

An der Börse kamen die Meldungen, dass die Lufthansa nun bei den weniger gut laufenden Segmenten den Gürtel enger schnallen will, sehr gut an. Die mit einem 2020er-KGV von 5 und einem KBV von 0,8 immer noch sehr günstig bewertete Aktie bleibt für mutige Anleger weiterhin ein Kauf. Der Stopp kann bei 12,40 Euro belassen werden. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.