25.02.2016 Maximilian Steppan

K+S: Bernecker heizt Übernahmespekulation an

-%
DAX
Trendthema

Derzeit gibt es laut der Actien-Börse zwei Wetten im DAX, eine davon ist Linde, die andere der Kali-Produzent K+S. Die Gretchenfrage nach 50 Prozent Kursverlust: Wo liegt der faire Wert der Aktie?

Die Actien-Börse nimmt K+S von der fundamentalen Seite her unter die Lupe – und was die Experten sehen, gefällt ihnen. So beträgt der Kurs-Buchwert 20 Euro je Aktie und das Kurs-Cashflow-Ratio 3,7. Mit einer Eigenkapitalquote von 51 Prozent ist K+S hier ebenfalls attraktiv bewertet. Bei Erlösen von vier Milliarden Euro bringt es der Kali-Spezialist auf einen Börsenwert von 3,6 Milliarden Euro.
Die Actien-Börse fragt: Wer greift bei diesem Schmankerl zu und wie reagiert der Vorstand? Klar ist: Er braucht eine kreative Strategie in einer wenig kreativen Branche.