20 % sparen - nur noch heute!
Foto: Börsenmedien AG
24.09.2014 Maximilian Völkl

K+S: Aktie bricht ein – Der nächste Kali-Schock?

-%
DAX

Mit einem deutlichen Abschlag trägt die K+S-Aktie am Mittwoch die rote Laterne im DAX. Inzwischen droht dem Titel ein erneuter Test der wichtigen Unterstützung bei rund 22 Euro. Die Ursache für die Verluste: Der Kaliproduzent könnte in naher Zukunft Gefahr laufen, Marktanteile zu verlieren.

Die US-Bank JPMorgan hat zwar die Einstufung für K+S auf „Overweight“ belassen. Dass der belgische Tessenderlo-Konzern wahrscheinlich seine Kaliumsulfat-Produktion im dritten Quartal 2015 erhöhen wird, könnte sich für K+S allerdings als negativ erweisen, so Analyst Ben Scarlett. Die Preise könnten sinken und Marktanteile seien womöglich in Gefahr.

Agrarpreise vs. Euroschwäche

Ein weiteres Problem bei K+S ist die Entwicklung der Agrarpreise. Diese beeinflusst die Düngemittelnachfrage von Landwirten maßgeblich und fällt bei wichtigen Erzeugnissen wie Mais oder Weizen seit Monaten nach unten. Die gute Erntesaison dürfte den Preisverfall sogar noch einmal beschleunigen.

Positiv wirken sich derweil die Währungseffekte aus. Der schwache Euro stärkt die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns. Dadurch werden die Kaliimporte nach Europa teurer und der über 30-prozentige Umsatzanteil von K+S in Nordamerika dürfte weitere Währungsgewinne bringen.

Foto: Börsenmedien AG

Erwartungen erhöhen

Im Vergleich zum Katastrophenjahr 2013 hat sich die Lage auf den Kalimärkten beruhigt. Noch fehlt allerdings das Vertrauen der Anleger und der Analysten. Diese dürften mit ihren Prognosen inzwischen zu niedrig liegen. In einem „normalen“ Winter mit höherem Salzbedarf als im Vorjahr dürfte auch K+S wieder deutlich bessere Zahlen vorlegen. Das Papier ist dann zu günstig bewertet. Das Kursziel lautet 32 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
K+S - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
Zum Angebot