21.02.2019 Jochen Kauper

Khiron stellt alle Cannabis-Player in den Schatten: Allzeithoch!

-%
Khiron Life
Trendthema

Die Aktie von Khiron Life Sciences klettert weiter. Das Papier erreichte mit 3,71 Kanadischen Dollar oder umgerechnet 2,55 Euro ein neues Allzeithoch. Aktuell notiert die Aktie bei 2,43 Euro. Im Vergleich zur Vorstellung in DER AKTIONÄR Ausgabe 07/2019 erreichte die Aktie nun ein Plus von 49 Prozent. Anleger können daher einen Teilgewinn realisieren.

Fakt ist: Die Zahl der Menschen, die in Staaten mit einem vollständig regulierten Cannabismarkt leben, wächst. Colorado und Washington State machten 2012 mit einer Bevölkerung von zusammen 12,4 Millionen Menschen den Anfang. Es folgten Uruguay im Jahr 2013, Alaska und 2016 der US-Bundesstaat Kalifornien.
Mit der Legalisierung in Kanada am 17. Oktober haben derzeit weltweit rund 120 Millionen Menschen gesetzmäßig Zugang zu Cannabis, was aber nur 1,6 Prozent der Weltbevölkerung entspricht.

Übernahmeziel
Große Konzerne wie Canopy, Aurora oder Aphria stecken derzeit ihre Claims ab. Größe ist Trumpf. Kleine, aussichtsreich positionierte Cannabis-Produzenten werden einfach vom Tisch genommen. Wie zum Beispiel ICC Labs, die von Aurora geschluckt wurden. ICC war in Uruguay gut positioniert.

Khiron ist als First Mover in Kolumbien präsent. Immerhin ein Markt mit einem Potenzial von 48 Millionen Einwohnern. Zum Vergleich: Kanada hat eine Bevölkerungszahl von 37 Millionen Menschen. Der Gebrauch von Cannabis für medizinische Zwecke wurde in Kolumbien schon 2016 gestattet.

Mit der reinen Herstellung von Cannabis ist es nicht getan. Khiron hat zwei Kliniken gekauft, um unter dem neuen Brand „Zerenia“ Schmerzpatienten erfolgreich zu behandeln. Zudem soll das Geschäftsmodell in Chile und Mexiko ausgerollt werden. Wichtige Türen wird dabei Khiron-Aufsichtsratsmitglied Vincente Fox öffnen. Fox war von 2000 bis 2006 Präsident von Mexiko.

Den Markt für Medizinisches Cannabis in Südamerika schätzen Experten auf 8,8 Milliarden US-Dollar. Das ist mehr als der Markt in Kanada, Deutschland und Australien zusammen.

Kursziel 5,00 kanadische Dollar
Canaccord-Analystin Kimberly Hedlin hat zuletzt das Kursziel von Khiron von 3,40 Kanadisch Dollar auf 5,00 Dollar nach oben geschraubt. „Khiron ist durch einen frühen Markteintritt und ein gut vernetztes und aufeinander abge-stimmtes Managementteam auf dem sich rasch entwickelnden lateinamerikanischen Cannabismarkt vertreten,“ so Hedlin in ihrer aktuellen Studie.

Während Aurora seit Jahresbeginn 40 Prozent zugelegt hat, glänzt die Aktie von Khiron mit über 130 Prozent plus und einem neuen Allzeithoch. Nach dem rasanten Kursanstieg seit der Empfehlung können Anleger 50 Prozent der Position glattstellen. Stopp auf Kaufbasis nachziehen!