26.02.2019 Jochen Kauper

AKTIONÄR-Hot-Stock Khiron stellt Aurora Cannabis in den Schatten: 147 Prozent Plus seit Jahresbeginn

-%
Khiron Life
Trendthema

Die Aktie von Khiron Life Sciences erreichte mit 4,05 Kanadische Dollar oder umgerechnet 2,80 Euro am Freitag ein neues Allzeithoch. Im Anschluss ging das Papier in eine Konsolidierung über. Aktuell notiert die Cannabis-Aktie bei knapp 2,48 Euro. Im Vergleich zur Vorstellung in DER AKTIONÄR Ausgabe 07/2019 war das ein von 70 Prozent. Glück gehabt. Allerdings geht der Anstieg etwas zu schnell. Wie bereits vor wenigen Tagen empfohlen, sollten Anleger einen Teil der Gewinne mitnehmen und nach einer Konsolidierung wieder aufstocken.

Spannender Markt
Khiron ist als First Mover in Kolumbien präsent. Ein Markt mit einem Potenzial von 48 Millionen Einwohnern. Zum Vergleich: Kanada hat eine Bevölkerungszahl von 37 Millionen Menschen. Der Gebrauch von Cannabis für medizinische Zwecke wurde in Kolumbien schon 2016 gestattet.

Quelle: Deutscher Hanfverband

Khiron hat eine eigene Cannabis-Produktionsstätte, dazu zwei Kliniken, in denen in Zukunft Schmerzpatienen behandelt werden sollen. Das Geschäftsmodell soll nach Kolumbien auf Mexiko und Chile ausgerollt werden. Als weitere Katalysatoren für Khiron sieht DER AKTIONÄR den Markteintritt in Mexiko. Nach dem Kauf der ersten beiden Kliniken ist es durchaus denkbar, dass Khiron dieses Segment Stück für Stück ausbauen wird.

Übernahmekandidat
Mit der Legalisierung in Kanada am 17. Oktober haben derzeit weltweit rund 120 Millionen Menschen gesetzmäßig Zugang zu Cannabis, was aber nur 1,6 Prozent der Weltbevölkerung entspricht. Und große Konzerne wie Canopy, Aurora oder Aphria stecken derzeit ihre Claims ab. Größe ist Trumpf. Kleine, aussichtsreich positionierte Cannabis-Produzenten werden einfach vom Tisch genommen. Zum Teil zu aberwitzigen Preisen. Es wäre nicht verwunderlich, wenn Khiron auf dem Einkaufszettel eines großen Cannabis-Players stehen würde.

Den Markt für Medizinisches Cannabis in Südamerika schätzen Experten auf 8,8 Milliarden US-Dollar. Das ist mehr als der Markt in Kanada, Deutschland und Australien zusammen.

Korrekturbereich
Während Aurora seit Jahresbeginn 47 Prozent und Canopy Growth 63 Prozent zugelegt haben, erreichte die Aktie von Khiron ein Plus von aktuell 147 Prozent.Dennoch geht es mit dem Kursfeuerwerk einen Tick zu schnell. Die Korrektur könnte durchaus bis in den Bereich zwischen 3,09 Kanadische Dollar und 3,16 Kanadische Dollar erfolgen. Hier hat die Aktie eine Kurslücke aufgerissen. Nach dem rasanten Kursanstieg, sollten Anleger 50 Prozent der Position glattstellen und auf günstigere Kurse zum Neueinstieg setzen.