Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
26.05.2020 Michael Schröder

Infineon: DER AKTIONÄR hebt sein Kursziel an

-%
Infineon Technologies

Die Infineon-Aktie befindet sich im Aufwind. Vom Corona-Crash-Tief bei 10,13 Euro am 19. März konnte sich der Kurs wieder deutlich erholen. Heute attackiert der Titel bereits die psychologisch wichtige 20-Euro-Marke. DER AKTIONÄR hebt sein Kursziel leicht an.

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach erklärt: Der Aufwärtstrend bei Infineon ist intakt. Das angepeilte Kursziel von 20 Euro wurde deutlich schneller erreicht als gedacht. Sämtliche Attacken der Bären wurden von den Bullen umgehend gekontert.

Mit dem Sprung über das Verlaufshoch vom 8. Mai bei 18,58 Euro wurde zuletzt ein frisches Kaufsignal generiert. Um die V-förmige Erholung zu vollenden, müsste die Aktie das Jahreshoch bei 22,78 Euro vom 14. Februar erreichen.

Die Deutsche Bank sieht nach der jüngsten Aufwärtsbewegung noch immer Luft nach oben. Die Experten haben ihre Kaufempfehlung mit Ziel 22 Euro bestätigt. Die Umsätze mit Halbleitern für die gebeutelte Autoindustrie dürften im laufenden Jahr um 13 Prozent sinken, so Analyst Johannes Schaller. Für 2021 rechnet der Experte jedoch mit einer Erholung um 16 Prozent und zählt in diesem Zusammenhang auch Infineon zu seinen bevorzugten Sektorwerten.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

Der seit dem Corona-Crash gültige Aufwärtstrend verläuft aktuell bei 18,00 Euro. Wird dieser unterschritten, droht ein Rücksetzer bis zur horizontalen Unterstützung bei 15,00 Euro. Danach sieht es derzeit aber nicht aus. Daher heißt es: Gewinne laufen lassen! DER AKTIONÄR hat sein Kursziel von 20 auf 22 Euro hochgesetzt und den Stopp auf 16,50 Euro nachgezogen.