31.01.2020 Emil Jusifov

IBM: Anleger feiern Chefwechsel

-%
IBM
Trendthema

Völlig überraschend teilte IBM in der Nacht zum Freitag den Rücktritt seiner langjährigen Chefin Ginni Rometty mit. Unter Rometty haben sich die Geschäfte zuletzt nur schleppend entwickelt.

Rometty wird am 6. April 2020 durch Arvind Krishna – den bisherigen Cloud-Chef – ersetzt.  Zeitgleich wird Jim Whitehurst, der bisherige CEO von Red Hat, das Amt des IBM-Präsidenten antreten.

IBM steckt schon länger in einem tiefgreifenden Konzernwandel, welcher bisher nicht die erhofften Erfolge brachte. Zuletzt konnte das Unternehmen jedoch wieder positiv überraschen.

Im vierten Quartal stiegen die Erlöse von IBM im Jahresvergleich um 0,1 Prozent auf 21,78 Milliarden Dollar (19,65 Milliarden Euro). Der Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft schoss sogar um 88 Prozent auf 3,67 Milliarden Dollar in die Höhe.

Neuer IBM CEO - Arvind Krishna
IBM

Die Nachricht vom Chef-Wechsel wurde von den Anlegern jubelnd empfangen. Die Aktie drehte nachbörslich ins Plus und stieg im späten Donnerstagshandel um rund fünf Prozent. Die IBM-Aktie ist eine laufende Empfehlung des AKTIONÄR, investierte Anleger bleiben an Bord.

IBM (WKN: 851399)

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7