Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: GettyImages
14.04.2022 Carsten Kaletta

Goldman Sachs glänzt mit goldenem Zahlenwerk

-%
Goldman Sachs

Goldman Sachs meldet im Gegensatz zur bisher enttäuschenden US-Konkurrenz, wie etwa JPMorgan, herausragende Zahlen. Die Großbank kann dabei die Markterwartungen der Analysten übertreffen – sowohl bei den Erlösen als auch beim Ergebnis. Gewinntreiber ist vor allem die Handelssparte. Die Anleger goutieren das mit einem vorbörslichen Kursaufschlag.

Goldman Sachs erlöste im Berichtszeitraum mit 12,9 Milliarden Dollar zwar 27 Prozent weniger als im Vorjahr, konnte aber dennoch die Prognosen der Analysten schalgen. Die hatten lediglich mit 11,8 Milliarden Dollar gerechnet.

Gleiches erfreuliches Bild beim Gewinn: Die ausgewiesenen 10,76 Dollar je Aktie bedeuten zwar einen Rückgang um 42 Prozent, lagen jedoch ebenfalls deutlich über den Schätzungen der von Bloomberg befragten Experten. Die hatten im Schnitt nur 8,90 Dollar auf ihren Zetteln stehen.

Dabei ragt die Handelssparte, die besonders von der Volatilität der Märkte profitierte, mit einem Plus von vier Prozent, heraus. Die Investmentbanker des Unternehmens hingegen mussten kleinere Brötchen backen und nahmen "nur" 2,41 Milliarden an Gebühren ein - das entspricht einem Rückgang von 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Hintergrund: In Inflations- und Kriegszeiten sind zuletzt weniger Unternehmen an die Börse gegangen.

Die Goldman-Sachs-Aktie legt im vorbörslichen US-Handel um rund 1,5 Prozent zu.

Goldman Sachs (WKN: 920332)

Die Geschäfte von Goldman Sachs laufen de facto hervorragend. DER AKTIONÄR, der den Titel auf seiner Kaufliste stehen hat, ist weiterhin optimistisch für den US-Banken-Wert. Wer der Empfehlung  in Ausgabe 04/2021 von Anfang an gefolgt ist, liegt mit mehr als 20 Prozent vorn und lässt die Gewinne am besten einfach laufen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Goldman Sachs - €