Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
12.05.2014 Florian Söllner

Gigant Google: Geld auf Zuruf!

-%
DAX

In der Tasche nach Geld kramen, Wechselgeld annehmen, Münzen zurückstecken – ist Vergangenheit. Die zwei Wörter „Send money“ genügen und das Eis oder der neue AKTIONÄR sind im vorübergehen bezahlt. Möglich macht diese Zukunftsvision Google. Presseberichten zufolge wird dazu der Zahlungsdienst Google Wallet mit der 2014 erscheinenden Datenbrille Google Glass kombiniert.

Vielleicht diktieren Schulkinder künftig direkt auf dem Weg zur Schule sogar ihre Hausaufgaben in das Mikrofon der Google Glass. So soll im Herbst das Produkt „Classroom" vorgestellt werden. Damit können Schüler ihre Rechnungen oder Aufsätze elektronisch erstellen und direkt per Online -Festplatte Drive für die Lehrer verfügbar machen. Und natürlich kann künftig mit der Internetbrille Googe Glass jederzeit und überall auch klassisch nach Informationen gegoogelt werden.

Unangefochtener Marktführer

Schon jetzt ist die Macht von Google gigantisch. In Deutschland werden 90 Prozent aller Suchanfragen über die Website des Internetgiganten abgegeben. Auch der Boom der Smartphones ändert nichts an der Marktführerschaft von Google: Das von US-Internetunternehmen initiierte Betriebssystem Android ist auf acht von zehn mobilen Endgeräten installiert.

Langfrist-Gewinner

Zuletzt hat die Google-Aktie einen Teil der hohen Kursgewinne korrigiert. Noch ist das Papier im kurzfristigen Abwärtstrend. Doch wenn wir in fünf Jahren per Internet-Kontaktlinse oder Google-Glass an der Eisdiele schnell einmal den Google-Kurs per Sprachbefehl googeln – dürfte uns gefallen was das Mini-Display anzeigt.

Kaufchance!

Lesen Sie in der aktuellen AKTIONÄR-Ausgabe 21/2014 welche fünf weiteren Basisinvestments derzeit – trotz Ukraine-Krise – kaufenswert sind.

Buchtipp: Das Leben nach Google

Erst einmal Google fragen! Die Suchmaschine ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und sie ist völlig kostenlos. Nicht ganz, meint George Gilder. Denn: Der Google-Kunde ist gläsern, er bezahlt mit seinen Daten, wird mit Werbung überschwemmt. Und zu allem Überfluss hebeln Bots und Malware die Internetsicherheit aus. Genau aus diesen Gründen steht das Geschäftsmodell von Google, aufgebaut auf Big Data und finanziert durch Werbeeinnahmen, vor dem Aus. An seine Stelle tritt die Blockchain-Technologie, die das Internet revolutionieren und damit die großen Internetfirmen unserer Zeit in Bedrängnis bringen wird. Gilder beschreibt diesen fundamentalen Umbruch und zeigt auf, wie die Welt nach Google aussehen wird: sicherer, werbefrei und kostenpflichtig.

Autoren: Gilder, George
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-669-1