Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
16.09.2014 Thorsten Küfner

Gazprom geht neue Wege

-%
DAX

Angesichts der anhaltenden Spannungen zwischen Russland und den westlichen Staaten forciert Gazprom den Aufbau von Wirtschaftsbeziehungen zu bislang noch unerschlossenen Märkten. So beliefert der Gasriese bald auch Ägyten mit Gas. Das nordafrikanische Land wird laut Medienberichten ab Dezember erstmals Flüssiggas (Liquefied Natural Gas oder kurz LNG) erhalten. Gazprom beliefert bereits Japan, Südkorea, China, Indien, Taiwan, Großbritannien, USA, Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate und Mexiko per LNG-Tanker. Der Konzern plant, in den kommenden Jahren sowohl die Zahl der Absatzmärkte als auch die Liefermenge deutlich zu erhöhen. Damit macht sich der Energieriese unabhängiger vom wichtigen westeuropäischen Markt.

Mut und langer Atem gefragt

Trotz aller Probleme und politischer Risiken ist die Gazprom-Aktie mit einem KGV von 3 und einem KBV von 0,3 einfach deutlich zu niedrig bewertet. Mutige, langfristig orientierte Anleger können daher nach wie vor zugreifen (Stopp: 4,70 Euro). Für konservative Anleger bleibt das Papier hingegen weiter ungeeignet.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0