++ Mit diesen Aktien geht die Party weiter ++
Foto: Facebook
27.07.2020 Emil Jusifov

Facebook vor Q2-Zahlen: Wenn nicht jetzt, wann dann?

-%
Facebook

Die Social-Media-Gigant Facebook wird am kommenden Donnerstag seine Geschäftszahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal präsentieren. DER AKTIONÄR zeigt auf, was Anleger zu erwarten haben und warum die Facebook-Aktie kaufenswert bleibt.

Das erwarten die Analysten

Für das Q2 erwarten die Analysten einen Umsatz von 17,22 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie soll bei 1,85 Dollar liegen.

Facebook hat in den letzten sechs Quartalen ausnahmslos die Analystenerwartungen sowohl beim Umsatz übertroffen.

Werbeboykott

Interessant wird es sein, was Facebook wegen dem massiven Werbeboykott auf seinen Plattformen unternehmen möchte. Dieses dürfte sich zumindest kurzfristig auf den Umsatz und somit auch die Prognose von Facebook auswirken.

Facebook-Shops als Kurs-Katalysator

Interessant wird es auch, was Facebook zu seinen erst kürzlich eingeführten Online-Shops sagen wird. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Facebook in Zukunft nicht nur über Werbeeinnahmen, sondern auch über Verkaufsprovisionen mit seinen Online-Shops verdienen wird. Damit würde Facebook keinem Geringeren als dem E-Commerce-Giganten Amazon Konkurrenz machen.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Seit seinem Rekordhoch hat Facebook im Zuge der Gesamtmarktkorrektur über neun Prozent eingebüßt. Damit weist das Papier trotz der jüngsten Rallye ein attraktives Einstiegsniveau auf. Facebook bleibt ein Basisinvestment.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern