10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
03.08.2020 Emil Jusifov

Facebook: Dafür gibt’s ein Like

-%
Facebook

Obwohl Facebook in der Öffentlichkeit immer wieder in der Kritik steht, überzeugt das Unternehmen bis heute durch seine fundamentale Stärke. Und das sollte auch zukünftig so bleiben – trotz des Werbeboykotts.

In der öffentlichen Wahrnehmung ist Facebook immer noch der Prügelknabe. Die Vorwürfe sind genauso lang wie vielfältig: Fake News, Wahlmanipulation, unerlaubte Weitergabe von Nutzerdaten, Datenpannen und Sicherheitsvorfälle. Doch eines scheinen viele Kritiker bei ihrem Facebook-Bashing zu vergessen: Facebook ist und bleibt immer noch ein hochprofitables, innovatives und exzellent geführtes Unternehmen mit einer riesigen Nutzergruppe und enormen Marktmacht.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern