7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Börsenmedien AG
28.03.2018 Marion Schlegel

Evotec: Starke Zahlen, starker Ausblick – was macht die Aktie?

-%
Evotec

Das im TecDAX notierte Biotechunternehmen Evotec hat am heutigen Mittwoch die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht. Wie erwartet hat sich dieses enorm stark entwickelt. Die Partnerschaften mit großen Pharmaunternehmen haben die Gesellschaft im vergangenen Jahr kräftig angetrieben. Der Umsatz kletterte um 57 Prozent auf 257,6 Millionen Euro. Der Konzern übertraf damit nicht nur seine eigene Prognose, sondern auch die Analystenerwartungen. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um 60 Prozent auf 58 Millionen Euro. Die Liquiditätsausstattung ist ebenfalls mit 91,2 Millionen Euro weiter stark. Der Rückgang der Liquidität gegenüber 2016 (126,3 Millionen Euro) ist hauptsächlich der mit Barmitteln getätigten Akquisition von Aptuit geschuldet.

Für das laufende Jahr 2018 rechnet Evotec erneut mit einem Sprung bei Umsatz und Ergebnis, auch wenn sich das Wachstumstempo erwartungsgemäß etwas verlangsamen sollte. Sowohl Umsatz als auch EBITA sollen um 30 Prozent zulegen.

Foto: Börsenmedien AG

Erst zu Beginn dieser Woche hatte Evotec im Zusammenhang mit der Aptuit-Übernahme mit einer positiven Meldung auf sich aufmerksam machen können. Der Konzern hat die Wirkstoffentwicklungslösung INDiGO eingeführt. Diese soll es ermöglichen, bessere Wirkstoffkandidaten schneller und effizienter als durch die Standardvorgehensweisen zu den Patienten zu bringen. INDiGO ist eine bewährte Entwicklungslösung, die bereits über mehrere Jahre von Aptuit, der jüngsten Akquisition von Evotec und dem Marktführer für hochwertige integrierte Wirkstoffforschungs- und -entwicklungslösungen, erfolgreich eingesetzt wurde.

Foto: Börsenmedien AG

Die Aktie von Evotec reagierte am Morgen zunächst mit einem deutlichen Kursplus auf die jüngsten Zahlen, musste dann allerdings die Gewinne wieder abgeben. Aus charttechnischer Sicht hängt das Papier am Widerstand im Bereich von 17 Euro fest. Ein Sprung darüber wäre ein klares Kaufsignal. Langfristig bleibt die Aktie von Evotec ganz klar einer der besten deutschen Biotech-Werte.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8