18.11.2016 Marion Schlegel

Evotec-Aktie nicht zu stoppen – was ist da los?

-%
Evotec
Trendthema

Die Aktien des Biotech-Unternehmens Evotec sind derzeit nicht zu bremsen. Am Freitag setzten die Papiere ihre Rallye mit einem Plus von 2,8 Prozent fort und überspringen die 6-Euro-Marke. Seit dem Jahrestief im Februar hat sich der Wert der Aktie damit mehr als verdoppelt.

Die Kursentwicklung hatte jüngst nach der Vorlage der Geschäftszahlen für das dritte Quartal nochmals Fahrt aufgenommen. So profitiert das TecDAX-Unternehmen von erfolgreichen Kooperationen mit großen Pharmaunternehmen. Umsatzsteigerungen in der Auftragsforschung sowie erhebliche Meilensteinzahlungen lieferten Rückenwind.

Zudem hellte sich die Stimmung der Anleger für die gesamte Pharma- und Biotechbranche nach dem Erfolg von Donald Trump beim Rennen ums Weiße Haus auf. Ein Sieg der Demokratin Hillary Clinton hätte laut Händlern Befürchtungen über eine Begrenzung von Medikamentenpreisen in den USA weiter verstärkt.

Zuletzt bestätigte Evotec zudem die im Juli erhöhte Prognose für das Gesamtjahr. Zudem äußerte sich die Gesellschaft optimistisch für 2017, ohne dies konkreter auszuführen. 2016 soll der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (Ebitda) mehr als doppelt so hoch ausfallen wie im Vorjahr (2015: 8,7 Millionen Euro). Der Umsatz soll um mehr als 15 Prozent wachsen, nach 115,4 Millionen Euro im Vorjahr.

Analyst Volker Braun vom Bankhaus Lampe hatte denn auch nach der Veröffentlichung der Resultate sein Kursziel von 5,90 auf 6,50 Euro angehoben und sein Kaufvotum bestätigt. Ein möglicher Aufwind durch eine Einführung revolutionärer Technologien sei dabei noch nicht einmal berücksichtigt, erklärte der Experte in der aktuellen Studie.

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls optimistisch, was die weitere Entwicklung der Evotec-Aktie angeht. Zuletzt ist der Aufwärtstrend enorm steil geworden, was den Wert kurzfristig anfällig für Rücksetzer macht. Diese sollte aber konsequent zum Kauf genutzt werden. Die Aktie bleibt einer der interessantesten Werte in der deutschen Biotech-Szene.

(Mit Material von dpa-AFX)

Willkommen in der Königsklasse!

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kein Markt ist so groß, so schnell und so liquide wie die Forex. Täglich werden über vier Billionen US-Dollar umgesetzt. Kein Wunder, dass auch immer mehr Privatanleger die Vorzüge der Forex für sich nutzen wollen. Denn im Markt, der nie schläft, gibt es Chancen im Sekundentakt. Den immensen Möglichkeiten stehen den Börsengesetzen entsprechend natürlich auch Risiken gegenüber. Mit halsbrecherischen Hebeln von bis zu 400 können Anleger Euro, US-Dollar, Yen & Co traden. Wenn Sie in der "Formel 1 der Märkte" von Anfang an erfolgreich ihre Runden drehen wollen, sollten Sie sich mit den Besonderheiten auskennen. Sie sollten wissen, wie die unterschiedlichen Währungspaare "ticken", wie Sie Ihr Risiko in den Griff bekommen und wie Sie sich perfekt auf einen Handelstag vorbereiten. All das hat Devisen-Profi Daniel Fehring für Sie zusammengestellt. Im seinem Buch finden Sie nicht nur sämtliche Grundlagen, die Forex-Neulinge wissen müssen. Fehring präsentiert Ihnen außerdem auch noch zwei komplette Handelssysteme, mit denen Sie vom ersten Tag an Trading-Gewinne erzielen können. Pflichtlektüre für alle Forex-Trader - und die, die es werden wollen!