Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Deutsche Post
07.10.2021 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Paukenschlag - Prognose erneut erhöht

-%
Deutsche Post

Bei der Deutschen Post brummt das Geschäft weiterhin. Die anhaltend hohe Nachfrage nach Express- und Frachtdienstleistungen hat dem DAX-Konzern ein weiteres enorm starkes Quartalsergebnis beschert. So berichtete der Logistikriese für das dritte Quartal über einen um rund 28 Prozent auf 1,77 Milliarden Euro gestiegenen operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT).

Auf dieser Grundlage will das Post-Management die Ziele für das operative Ergebnis und den freien Mittelzufluss anheben. Darüber hinaus soll auch die Prognose bis 2023 nach oben angepasst werden. Zur kompletten Konzernmeldung geht es hier.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Es läuft weiterhin rund bei der Deutschen Post. DER AKTIONÄR bleibt daher für seinen Musterdepot-Wert unverändert bullish gestimmt und rät nach wie vor zum Kauf (Stoppkurs: 46,00 Euro) 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR: Deutsche Post.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €