Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Deutsche Post
28.12.2020 Marion Schlegel

Deutsche Post gibt mächtig Gas

-%
Deutsche Post

Optimistische Aussagen des Unternehmenschefs haben die Aktien der Deutschen Post am Montag angetrieben. Die Papiere des Logistikkonzerns ziehen am Vormittag auf der Handelsplattform Tradegate um 1,7 Prozent auf 40,89 Euro an. Damit gehört die Aktie zu den stärksten Werten des Tages im DAX. "Wir sind zuversichtlich, 2020 mit einem Rekordgewinn abzuschließen", sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Deutsche Post (WKN: 555200)

Angesichts der Corona-Krise hatte die Deutsche Post von dem Boom im Online-Handel profitiert und dadurch deutlich mehr Pakete verschickt als ursprünglich erwartet. Seit Jahresbeginn haben die Anteilsscheine bereits fast 18 Prozent gewonnen, während der deutsche Leitindex DAX in diesem Zeitraum um rund 2,6 Prozent zugelegt hat. Damit bewegen sich die Papiere der Deutschen Post nunmehr in der Nähe ihres Anfang November erreichten Rekordhochs bei 43,50 Euro.

Auch der Post-Rivale Fedex konnte zuletzt starke Zahlen melden. Der florierende Paketversand in der Corona-Krise hat Fedex im jüngsten Geschäftsquartal zu deutlich mehr Umsatz und Gewinn verholfen. In den drei Monaten bis Ende November legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 20 Prozent auf 20,6 Milliarden Dollar (16,8 Milliarden Euro) zu, wie Fedex vor Kurzem mitteilte.

Die Aktie der Deutschen Post hat seit ihrem Korrekturtief im März eine beeindruckende Entwicklung hinter sich. Im 52-Wochenvergleich gehört das Papier der Deutschen Post zu den zehn besten Werten im DAX. Und auch die jüngste Verschnaufpause scheint sich bereits wieder ihrem Ende zuzuneigen. Das Papier hat zuletzt bereits wieder deutlich Fahrt aufgenommen. DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich für seinen Musterdepot-Wert. Auch für Käufe ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 33 Euro sichert nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6