++ Bitcoin-Boom 2.0: Jetzt einsteigen! ++
17.12.2019 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Die Pakete werden teurer – die Aktie auch!

-%
Deutsche Post

Die Aktie der Deutschen Post ist im gestrigen Handel auf ein neues Jahreshoch geklettert. Nach oben geht es indes ab dem kommenden Jahr auch mit den Paketpreisen.

Demnach steigen zum 1. Januar die Paketpreise für Privatkunden der Deutschen Post DHL im Schnitt um drei Prozent. Die letzte Preiserhöhung liegt mindestens drei Jahre zurück, für einige Paketarten auch länger. Die Anhebung fällt unterschiedlich aus. Ein bis zu zwei Kilo schweres, mittelgroßes Päckchen zum Beispiel kostet in der Filiale künftig 4,79 Euro, bisher sind es 4,50 Euro. Wer sein Paket online frankiert und nur abgibt, zahlt weniger. Das Unternehmen begründete die Preiserhöhung mit gestiegenen Personal- und Transportkosten.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Die Deutsche Post dürfte noch über einen längeren Zeitraum vom stetig wachsenden Online-Handel profitieren. Die Aussichten für den Logistikriesen bleiben gut. Angesichts des frischen Kaufsignals können Anleger beim DAX-Titel nach wie vor zugreifen (Stopp: 27,50 Euro).

(Mit Material von dpa-AFX) 

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.