Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
09.03.2022 Fabian Strebin

Deutsche Bank: Morgen zählt es

-%
Deutsche Bank

Die Märkte starten heute eine starke Gegenbewegung. Die größten Gewinner sind dabei konjunktursensible Aktien, die in den letzten Tagen am stärksten verloren. Mit von der Partie sind Finanzwerte, die Deutsche Bank schiebt sich von unten wieder an die Marke von zehn Euro heran. Die Einschätzung mehrerer Experten ist aber wenig optimistisch. Spannend wird es zudem am Donnerstag.

So hat kanadische Bank RBC hat das Kursziel für die Titel der Deutschen Bank von 14 auf 11 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf „Sector Perform“ belassen. Die Wahrscheinlichkeit einer kurzfristig positiven Lösung des Ukraine-Konflikts sei sehr gering, weshalb der Tiefpunkt für die europäischen Banken noch nicht erreicht sein sollte, schrieb das Analystenteam um Benjamin Toms in Branchenstudie. Die Experten erhöhten ihre Prognosen für die Eigenkapitalkosten der Geldhäuser. Wenn zwei Sektorwerte während der Krise gehalten werden müssten, dann wären dies HSBC und UBS, hieß es weiter.

Schlechter als der Sektor eingestuft

Weiterhin negativ eingestellt ist die Schweizer Bank Credit Suisse. Das Kursziel für die Deutsche Bank wurde von 10,50 auf 10,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Underperform“ belassen. Analyst Jon Peace kappte seine Schätzungen für das Ergebnis je Aktie der Bank für die Jahre 2022 und 2023. Als Grund nannte er den schwächeren Start in das Jahr für globale Aktien und die Finanzmärkte. Mit Blick auf die Investorenveranstaltung an diesem Donnerstag (10. März) erwartet er weitere Aussagen zum Jahresausblick und zum Engagement der Bank in Russland.

Tatsächlich wird der morgige Kapitalmarkttag spannend. Wie aktuell die Prognosen des Managements in Anbetracht der dynamischen Situation überhaupt sein können, wird sich zeigen. Was Aktienrückkäufe angeht, könnte es einen Dämpfer bei den Erwartungen geben.

Deutsche Bank (WKN: 514000)

Charttechnisch versucht die Deutsche Bank einen Boden zu bilden. Neben den Ereignissen rund um den Ukraine-Krieg wird auch der Kapitalmarkttag morgen zu den Kursbewegungen diese Woche beitragen. Anleger bleiben weiter an der Seitenlinie.

Mit Material von dpa-AFX.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €