08.11.2016 Thomas Bergmann

Deutsche Bank: Horror-Crash nach Trump-Sieg

-%
DAX
Trendthema

Am Mittwochmorgen zwischen 5:00 und 6:00 Uhr werden die vorläufigen Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahl erwartet. Nach den neuesten Umfragen liegt Hillay Clinton vor Donald Trump. Nach den Erfahrungen mit dem Brexit-Votum lässt sich jedoch ein Trump-Sieg nicht ausschließen. Die Experten der Deutschen Bank malen in diesem Szenario ein düsteres Bild für Europas Börsen.

Einbruch bei Trump-Wahlsieg

Die Aktienstrategen von Deutschlands größtem Bankhaus gehen von Einbruch des Stoxx 600 um fünf bis zehn Prozent aus, sollte Trump siegen. Für den Fall, dass Clinton das Rennen ums Weiße Haus gewinnt, erwarten sie wegen ausgepreister Unsicherheit einen Anstieg um etwa fünf Prozent.

Wenn Trump ins Oval Office einziehen sollte, wären die Folgen bei Themen wie Steuern, Immigration und Handelspolitik nicht anzusehen. Vorteile durch fiskalische Stimuli dürften wahrscheinlich durch neue Regelungen der Immigration und der Handelspolitik zumindest teilweise aufgewogen werden.

Pharma und Gesundheit als Gewinner

Unter den Sektoren würden den Experten zufolge die europäische Pharma- und Gesundheitsbranche von einem Sieg Trumps profitieren. Die Branche hat sich invers zur Wahrscheinlichkeit eines Clinton Triumphs entwickelt.

Der Energiesektor dürfte hingegen unter Druck kommen, da zum einen Trump eine Erhöhung der US-Rohölproduktion plant, zum anderen ein aufwertender Dollar den Sektor belasten dürfte.

Finanzwerte wegen Unsicherheit unter Druck

Von der wachsenden Unsicherheit bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung in den USA würden aus historischer Sicht die Branchen Lebensmittel, Getränke, Telekom und Gesundheit profitieren. Versicherer, Banken und andere Finanzwerte tendierten in diesem Fall zu einer unterdurchschnittlichen Entwicklung.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4