+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
09.09.2014 Andreas Deutsch

Deutsche Bank: Aktie ist der Favorit

-%
DAX

Ein positiver Analystenkommentar könnte am Dienstag den Banken-Sektor beflügeln. Die Credit Suisse sieht mehrere Faktoren, die die Aktien von Europas großen Geldhäusern treiben dürften. Die Aktie der Deutschen Bank verliert am Morgen trotzdem.

Positiv für den Banken-Sektor sind laut Credit Suisse unter anderem die Ergebnisse der Stresstests sowie die geplanten ABS-Käufe der Europäischen Zentralbank. Der Stresstest dürfte ihrer Einschätzung nach reibungslos ablaufen. Die meisten Banken sollten die 8-Prozent-Hürde bequem nehmen.

Zu den Favoriten von Credit Suisse gehören die Deutsche Bank, die SEB und Intesa. Credit-Suisse-Analyst Andrew Lim sieht das Kursziel für den deutschen Marktführer bei 35 Euro. Seine Einschätzung lautet auf „Kaufen“.

Damit ist Lim einer von 21 Analysten, die bullish für die Deutsche Bank sind. 20 Experten sagen „Halten“, vier „Verkaufen“. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 31,91 Euro.

Chance für Murige

DER AKTIONÄR ist ebenfalls davon überzeugt, dass die Deutsche Bank den Stresstest mühelos bestehen wird. Die angekündigten ABS-Käufe werden der Branche ohne Frage gut tun und sollten die Aktienkurse treiben. Die Aktie der Deutschen Bank ist günstig wie kaum eine Großbank. Der Chart sieht mittlerweile viel versprechend aus. Mutige Anleger steigen ein und heben den Stopp auf 21,50 Euro an.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0