Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
09.01.2020 Jochen Kauper

Daimler: Unterstützung hat gehalten– wie geht es mit der Aktie weiter?

-%
Daimler

Die positiven Impulse für die Aktie blieben aus. Auch die Vorstellung des Daimler-Show-Cars "Vision AVTR" brachte nichts. Auf der CES in Las Vegas präsentierte Daimler-Vorstand Ola Källenius ein Konzeptfahrzeug, das in Zusammenarbeit mit den Machern des Science-Fiction-Films "Avatar" von Regisseur James Cameron konzipiert wurde. Der "Vision AVTR" soll Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch, Maschine und Umwelt aufzeigen.

Der "Vision AVTR" ist als Teil der Mercedes-Elektromarke EQ konzipiert. Er wird mit einer sogenannten organischen, also metallfreien Batterie auf der Basis von Wasser betrieben - in der Vorstellung seiner Entwickler jedenfalls. Bis ein solches System in der Praxis als Autoantrieb zum Einsatz kommen kann, dürfte es laut Daimler wohl noch um die 15 Jahre dauern.

Was die Daimler-Aktionäre allerdings brauchen, sind positive News, die die nächsten Monate betreffen. Schon lange warten sie auf neue Statements von Vorstand Källenius in Sachen Elektromobilität, Wasserstoff, neue Mobilitätsdiente ecetera.

Kein Wunder, dass viele Analysten ihre Kursziele zuletzt nach unten geschraubt haben. Etwas Potenzial nach oben sieht für die Daimler-Aktie noch Bernstein Research. Das Kursziel von Kursziel von Analyst Max Warburton lautet 50 Euro.

Warburton rechnet für 2020 mit vergleichsweise widerstandsfähigen Ergebnissen der großen europäischen Automobilhersteller. Viel hänge allerdings von einer Verbesserung der Geschäfte in China ab, schrieb der Experte in einer Branchenstudie. Bei Daimler dürfte der Gewinn je Aktie im neuen Jahr zurückgehen.

Daimler (WKN: 710000)

Unterstützung hält 

Aus fundamentaler Sicht spricht derzeit wenig für den Kauf der Daimler-Aktie. Aus technischer Sicht dagegen könnte das Papier wieder ein paar Punkte gut machen.  Die Unterstützung bei 48,50 Euro hat gehalten. In einem freundlichen Marktumfeld, liegt der nächste Widerstand bei 51,05 Euro. Wird diese Hürde genommen, hätte die Daimler-Aktie Luft bis 53,20 Euro. Der nächste hartnäckiger Widerstand aus den Monaten Oktober/November wartet bei 54,50 Euro auf das Papier des Auto-Herstellers.


(Mit Material von dpa-AFX) 

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler. 

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0