04.11.2019 Jochen Kauper

Daimler: Strafzölle vom Tisch? Aktie klettert weiter!

-%
Daimler
Trendthema

Die Aktie von Daimler steht am Montag bei Anlegern erneut hoch im Kurs. Grund sind neue Aussagen von US-Handelsminister Wilbur Ross. Demnach scheint es doch noch möglich, Strafzölle auf US-Autoimporte zu vermeiden. Zudem konnte Daimler solide US-Absatzzahlen vorlegen. Wo liegt das nächste Ziel für die Aktie?

Handelsminister Wilbur Ross verbreitet Hoffnung. Geht es nach ihm, so sind Strafzölle auf US-Autoimporte noch zu vermeiden. Sowohl die Gespräche mit einzelnen Unternehmen über ihre Investitionspläne als auch die Verhandlungen mit den Regierungen liefen gut, sagte Ross am Sonntag dem Nachrichtensender Bloomberg TV.

Es ist durch aus als ermutigendes und positives Signal von Wilbur Ross zu werten. Dennoch sollte man derartige Aussagen stets mit Vorsicht genießen. US-Präsident Donald Trump ist unberechenbar.

Solide US-Absatzzahlen im Oktober

Gut lief es für Daimler indes in den letzten Wochen auf dem wichtigen US-Markt. Dieser zeigte sich im Oktober nach dem schwachen Vormonat wieder in besserer Verfassung.

BMW hat den US-Absatz im Oktober deutlich gesteigert. Mit 25.440 Fahrzeugen seien 9,4 Prozent mehr verkauft worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Daimler konnte hingegen „nur“ mit einem Plus von 1,2 Prozent aufwarten. Seit Jahresanfang hat sich der Absatz nicht verändert.

Kapitalmarkttag könnte neue Impulse liefern

Auch die Daimler-Aktie liegt gut in der Spur. Die Zahlen für das dritte Quartal waren gut. Jetzt liegt der Fokus auf dem Kapitalmarkttag von Daimler, der am der am 14. November in London und am 15. November in New York stattfinden wird.

Daimler (WKN: 710000)

DER AKTIONÄR erwartet von CEO Källenius Neuigkeiten zur strategischen Umgestaltung. Dazu könnten Portfolio-Anpassungen und neue Ziele im Bereich Elektromobilität zählen. Auch zur Dividendenpolitik sollte sich Källenius äußern. Es wird spannend, ob Daimler die zuletzt hohe Ausschüttung von 3,25 Euro halten wird.

Nachdem das Papier über die wichtige 200-Tage-Line bei 49,24 Euro geklettert ist, setzte das Papier die Aufwärtsbewegung fort. Aus technischer Sicht hat die Aktie Luft bis zum nächsten horizontalen Widerstand bei 54,50 Euro. Wird auch diese Hürde genommen, kann die Aktie bis 59,30 Euro laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler