7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: https://media.daimler.com:443/marsMediaSite/Media/XfmI54IKs08797fe7Y9DFhjnYsq1MlCgRYVi563tKOP27pc2wQ958H05J1Ec8686/43935443
07.04.2021 Jochen Kauper

Daimler: Da ist das Break!

-%
Daimler

Die auf der Hauptversammlung von CEO Ola Källenius vorgelegte Bilanz des abgelaufenen Jahres las sich angesichts der Corona-Pandemie vergleichsweise gut. Und auch im ersten Quartal 2021 liefen die Geschäfte vielversprechend. Hinzu kam die Ankündigung der Abspaltung der Brummi- und Bus-Sparte, das Hochfahren der Elektro-Strategie inklusive der Vorstellung des EQS am 15. April. Der gute Newsflow in den letzten Wochen trieb die Daimler-Aktie immer weiter nach oben.


Das Papier des Automobil-Hersteller hat ihren am 30. Oktober 2020 eingeschlagenen Aufwärtsmodus nicht nur bestätigt, sondern auch noch deutlich verstärkt. „Sämtliche Bollinger-Bänder verlaufen innerhalb dieses Trends. Die kurzfristige Volatilitätsbandbreite beträgt nun 76,61 Euro bis 72,90 Euro. Die meisten markttechnischen Indikatoren (MACD, RSI, Momentum, …) zeigen sich weiterhin ausgewogen. Die kurzfristige Slow-Stochastik verläuft aktuell im überkauften Bereich. Daher kommt dem charttechnischen Doppel-Hoch bei 76,45 Euro aus dem Januar 2018 nun eine wichtige richtungsweisende Bedeutung zu. Der übergeordnete Ichimoku-Indikator signalisiert eine mittelfristige Fortsetzung des aktuellen Aufwärtstrends. Damit könnte dieses Doppel-Hoch nach einem Test auch durchaus in naher Zukunft nachhaltig überhandelt werden. Die darauffolgende Zielspanne liegt bei rund 80 Euro“, sagt Charttechnik–Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut ist davon überzeigt, dass trotz der zuletzt guten Entwicklung „die beste Zeit von Mercedes erst noch kommen wird. China spielt dabei eine Schlüsselrolle. Und mit der Positionierung „moderner Luxus“ haben die Stuttgarter weltweit eine Alleinstellung“, sagt der Auto-Experte gegenüber dem AKTIONÄR.

Eine Schlüsselrolle wird in den nächsten Monaten die Luxus-Limousine EQS spielen. Die Premiere ist für den 15. April vorgesehen.


Daimler (WKN: 710000)

Anleger bleiben an Bord. Der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Die Aktie hat die Marke von 75 Euro geknackt. Das nächste Etappenziel lautet 80 Euro.


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0