Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
09.08.2021 Jochen Kauper

Daimler-Aktie unter Druck. Jefferies streicht Kaufempfehlung

-%
Daimler

Die Daimler-Aktie hat in den letzten Tagen eine glänzende Performance aufs Parkett gelegt. Zum Wochenauftakt allerdings geht es erstmal abwärts. Die Investmentbank Jefferies hat die Kaufempfehlung für die Aktie gestrichen.


Jefferies hat Daimler von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 95 auf 82 Euro gesenkt. Das Kurspotenzial von Daimler erscheine mittlerweile begrenzt, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Grundsätzlich blicke er aber optimistisch auf Autobauer insgesamt und deren Fähigkeit, die Gewinnmargen schrittweise zu steigern - durch den Einsatz von weniger Kapital auf eine effizientere Art und Weise.

Fakt ist: Die Zukunft dreht sich um Vernetzung und Dienstleistungen: Bis das fahrerlose Auto Alltag ist, wird es zwar noch einige Zeit dauern, aber es wird die ganze Branche umkrempeln.

Deshalb hat auch Daimler-Vorstand Ola Källenius vor kurzem das Tempo in Sachen Elektromobilität, Software und Digitalisierung deutlich angezogen. 2025 sollen 50 Prozent der gesamten Mercedes-Flotte vollelektrisch beziehungsweise als Plug-in verkauft werden. Um das Jahr 2030 werden dann aller Voraussicht nach nur noch vollelektrische Autos verkauft.


Besonders interessant waren zuletzt die News bezüglich der Batteriezellen. Daimler will in Zukunft mit Partnern auch selbstständig Batteriezellen bauen. Noch bleiben aber viele Fragen dazu offen. Vor allem, mit welchem Partner Daimler diese Strategie umsetzen wird.

Daimler (WKN: 710000)

Die Richtung bei Daimler stimmt. Jedoch bleiben noch einige Fragen offen, vor allem, was die Produktion der Batteriezellen betrifft. Mit wem kann oder wird Daimler die Fabriken hochziehen? Aus technischer Sicht bildet die 100-Tage-Linie bei 75,11 Euro eine Untersützung. Der nächste Support liegt bei 73,85 Euro. Anleger lassen sich von Rücksetzern nicht aus der Ruhe bringen. Halten.


Mehr Anlage-Ideen gibt es in der aktuellen Börsenpunk-Ausgabe.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.
Der letzte Führerscheinneuling

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0