Neustart: Das 100.000 Euro Depot
20.05.2014 Stefan Sommer

Continental-Aktie: Top-Gewinner im DAX – Analysten heben den Daumen

-%
DAX
Trendthema

Im DAX setzt sich am Dienstag die Continental-Aktie an die Spitze der Gewinnerliste. Als Unterstützungsfaktor dient die europaweite Erholung der Autowerte. Zudem bleibt die französische Investmentbank Exane BNP optimistisch für den deutschen Autozulieferer.

Analyst Edoardo Spina bekräftigte in einer Studie seine Empfehlung „Outperform“ mit dem Kursziel von 200 Euro. Die Reifenhersteller hätten im April ihren Absatz in Europa und Nordamerika gesteigert, während die Entwicklung in Lateinamerika schwach ausgefallen sei, schrieb der Experte am Dienstag. Continental und Pirelli seien wegen ihrer Marktanteilsgewinne und attraktiver Bewertungen die besten Titel in der Branche.

Überwiegender Optimismus

Das Stimmungsbild ist insgesamt gut. 14 von 33 Experten empfehlen die Aktie zum Kauf. Dem steht lediglich eine Verkaufsempfehlung gegenüber. 18 Analysten raten den Wert zu halten. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 187,39 Euro, dass entspricht ein Gewinnpotenzial rund 14 Prozent zum momentanen Kursniveau.

Daumen hoch

Nach dem langen Aufwärtstrend befindet sich die Aktie derzeit auf Konsolidierungskurs. Der Konzern ist jedoch weiterhin gut aufgestellt. Ein weiterhin positives Sentiment vorausgesetzt, kann der Wert wieder in Richtung der 180-Euro-Marke laufen. Das Unternehmen bleibt ein Top Pick im deutschen Leitindex. Das langfristige Kursziel liegt nach wie vor bei 220 Euro. Investierte Anleger sichern ihre Position mit einem Stopp bei 150 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0