20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
23.10.2020 Fabian Strebin

Commerzbank-Aktie springt an: Nicht nur die Barclays-Zahlen treiben...

-%
Commerzbank

Die Commerzbank-Aktie steigt heute im Windschatten der Branche. Die überraschend guten Zahlen der britischen Großbank Barclays heben alle Banktitel an. Allerdings steht die Commerzbank an der deutschen Börse an der Spitze, zudem lässt eine Personalie sowie ein Analystenkommentar aufhorchen.

Barclays hat die Erwartungen der Analysten eingedampft. Ob die Aktie jetzt ein Kauf ist, lesen Sie hier. Die Commerzbank selbst vermeldet eine wichtige Personalie in der Firmenkundenbank. Dominik Steinkühler, verantwortlich für Digitalisierung und Entwicklung verlässt den Konzern. Dafür kommt von der ING in den Niederlanden Ulrich Heitbaum. Die Bank ist in Deutschland Marktführer bei den Direktbanken und führend bei der Digitalisierung. Für das Segment Firmenkunden hat die Commerzbank zu Jahresbeginn mit Roland Boekhout den ehemaligen Chef der ING-Deutschland geholt. Somit ist die Personalie positiv zu werten.

Goldman Sachs erhöht Kursziel

Zudem hat sich heute die Investmentbank Goldman Sachs mit einer Einschätzung zu der Commerzbank-Aktie gemeldet. Darin beschäftigte sich Jernej Omahen mit dem Konsolidierungsbedarf in der Branche und nannte das Frankfurter Geldhaus als Kandidaten. In sein Kursziel bezog er deshalb einen Bonus für eine mögliche Übernahme ein. Er sieht nun Luft nach oben bis 7,20 Euro, zuvor betrug das Kursziel 5,60 Euro.

Commerzbank (WKN: CBK100)

Das Übernahme-Thema wird neben Corona das kommende Jahr beherrschen. Charttechnisch versucht der Kurs heute wieder die 50-Tage-Linie bei 4,62 Euro zu überwinden. Damit entfernt sich die Aktie weiter von der 200-Tage-Linie bei 4,36 Euro, die als Unterstützung dient. Anleger beachten zudem einen Stopp bei 3,30 Euro.

Mit Material von dpa-AFX.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.

Aktien von Commerzbank befinden sich im AKTIONÄR-Depot.