++ Mit diesen Aktien geht die Party weiter ++
Foto: Shutterstock
11.03.2022 Benjamin Heimlich

Chevron die „teuerste“ Energie-Aktie, Caterpillar weiter im Aufwind, Docusign crasht – der Tag an der Wall Street

-%
DowJones

In den USA haben sowohl der Dow Jones Industrial Average als auch der technologielastige Nasdaq 100 die Woche mit Verlusten beendet. In beiden Indizes konnten weniger als zehn der enthaltenden Werte einen Tagesgewinn verbuchen. Im Technologiesektor waren es wieder einmal die China-Aktien, die besonders unter Druck standen.

Nach einem dynamischen Auftakt und 33.507 Punkten in der Spitze kurz nach Handelsbeginn gab der Dow Jones Industrial Average bis zum Abend deutlich ab und schloss bei 32.944 Punkten und einem Minus von 0,7 Prozent.

Am besten schlugen sich die Papiere von McDonald’s, die ein Plus von 2,2 Prozent verbuchten. Auch die zuletzt bereits stark gelaufene Caterpillar-Aktie legte am Freitag weitere 1,4 Prozent zu. Der zuletzt stark gelaufenen Aktie von Chevron wurde am Freitag eine zweifelhafte Ehre zuteil. JPMorgan-Analyst Phil Gresheiner nannte sie in einer Mitteilung an Kunden den teuersten Energie-Titel, den die Investmentbank in der Coverage hat. Gleichzeitig senkte er das Rating von „Neutral“ auf „Underweight“ ab. Die Aktie ging auf dem Niveau des Schlusskurses vom Donnerstag aus dem Handel.

Am anderen Ende des Index fand sich Nike mit einem Abschlag von 2,7 Prozent wieder. Auch die Papiere von Apple (-2,4 Prozent), JPMorgan Chase (-2,3) und 3M (-2) büßten zwei Prozent und mehr ein.

DowJones (WKN: CG3AA2)

Deutlich schwächer präsentierte sich am Freitag der Technologie-Index Nasdaq 100. Zu Handelsschluss standen 13.301 Punkte und ein Minus von 2,1 Prozent auf der Anzeigetafel.

Von den nur sechs Tagesgewinnern schlug sich Regeneron Pharmaceuticals mit einem Plus von 1,9 Prozent noch am besten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Amgen und T-Mobile US mit einem Zuwachs von jeweils 0,8 Prozent.

Trotz wieder deutlicher Kursverluste zwischen 8,6 und zwölf Prozent bei den China-Aktien JD.com, Pinduoduo und Baidu (mehr dazu in der Artikelliste unten), den höchsten Tagesverlust fuhr die Aktie von DocuSign ein. Nachdem das Unternehmen am Donnerstag nachbörslich enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt hatte, brach der Kurs am Freitag um 20,1 Prozent ein.

Nasdaq 100 (WKN: CG3AA3)

Das war an der Wall Street außerdem wichtig:

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DowJones - PKT

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 30.05.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern