Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: BVB
24.06.2021 Thorsten Küfner

BVB: Mega-Deal rückt näher

-%
Borussia Dortmund

Am heutigen Donnerstag dominiert natürlich das Fast-Aus der Nationalmannschaft bei der "Euro 2020" die Schlagzeilen der Sportseiten. Doch bei einer der spannendsten Personalien dieses Transfer-Sommers scheint nun eine Annährung zu erfolgen. Verschiedene Medien berichten darüber, dass sich der BVB und Manchester United offenbar fast einig über einen Wechsel von Jadon Sancho sind. 

Demnach sollen die Dortmunder für das Offensiv-Juwel 95 Millionen Euro erhalten. Darüber hinaus sollen leistungsabhängig weitere Zahlungen an den BVB geleistet werden, sodass am Ende ein dreistelliger Millionenbetrag an den DFB-Pokalsieger fließen könnte.

Dembélé-Transfer bleibt unangefochten

Damit dürfte Ousmane Dembélé der Rekord-Verkauf der Dortmunder bleiben. Für den nun wieder einmal verletzten französischen Nationalspieler erhielt der BVB dank zahlreicher Bonuszahlungen offenbar satte 140 Millionen Euro. 

Spannend dürfte auch werden, wer den Schlüsselspieler Sancho ersetzen soll. Einer der Kandidaten soll der 20-jährige Donyell Malen vom PSV Eindhoven sein, der aktuell mit seinen niederländischen Teamkollegen ebenfalls im Achtelfinale der EM steht. 

Borussia Dortmund (WKN: 549309)

Die BVB-Aktie konnte das Anfang Juni generierte Kaufsignal bisher nicht für weitere Kursgewinne nutzen. Dennoch bleibt das Chartbild bullish. Die Aussicht auf ein deutliches Umsatzplus durch eine Rückkehr der Zuschauer oder auch ein lukrativer Deal mit Machester United dürften der Aktie wieder Rückenwind verleihen. Mutige Anleger können nach wie vor einsteigen. Wichtig: Ein Stoppkurs bei 5,10 Euro sichert nach unten ab.