Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
21.06.2016 Jochen Kauper

BVB Borussia Dortmund: Heißer Tanz um Mkhitaryan – was bedeutet das für die Aktie?

-%
Borussia Dortmund

Der BVB hat einem Wechsel von Mittelfeldstar Hendrikh Mkhitaryan im Sommer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch: Aus der Vergangenheit sollte man wissen, dass sich sein Berater Mino Raiola davon nicht ausbremsen lassen wird. Fakt ist: Der von Manchester United umworbene Mkhitaryan soll seinen Vertrag beim BVB laut Vereinsboss Watzke erfüllen.

Weichen stellen

Das heißt: Mkhitaryan könnte die Schwarz-Gelben erst im Sommer 2017 verlassen, wäre dann allerdings Ablösefrei. Zünglein an der Waage ist und bleibt Mkhitaryans Berater Mino Raiola. Er hat in der Vergangenheit immer Mittel und Wege gefunden, sofern seine Klienten den Verein wechseln wollten. Wie dem auch sei. Für den BVB wäre ein Verbleibt von Mkhitaryan sicherlich entscheidend. Noch ein Schlüsselspieler auf Abwegen, das wäre ganz schlecht für den Vizemeister. Bleibt zu hoffen, dass die BVB-Bosse mit den Erlösen von Gündogan sowie Hummels die richtigen Weichen stellen werden.

Rücksetzer nutzen

Sollte Mkhitaryan einen Wechsel durchsetzen, so wäre das kurzfristig sicherlich schlecht für die Aktie. Dann würde sich aber eine interessante Nachkaufchance ergeben. Mehr zur Bewertung der BVB-Aktie lesen Sie hier. Das Papier glänzt seit einigen Tagen jedoch mit Relativer Stärke. Jeder Rücksetzer wird sofort wieder mit Käufen beantwortet. Anleger platzieren ein Abstauberlimit bei 3,99 Euro.