24.05.2017 Jochen Kauper

BVB-Aktie nimmt 15-Jahres-Hoch in Angriff – Juventus-Aktie schießt den Vogel ab

-%
Borussia Dortmund
Trendthema

Der BVB hat sich durch den Sieg über Werder Bremen direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert. Jetzt steht das Pokalfinale am Samstag in Berlin vor der Tür. Der BVB wird alles versuchen, diesen Titel nach Dortmund zu holen. Viel wichtiger ist allerdings die Personalie Aubameyang. Geht der Stürmerstar, muss der BVB eine große Lücke schließen. Bei transfermarkt.de hat Aubamyeang derzeit einen Marktwert von 65 Millionen Euro. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Paris St. Germain oder ein andere großer Club noch eine Schippe drauf legen müssen, um den besten Torjäger der Fußball Bundesliga aus Dortmund loszueisen.


Neue Talente im Anflug?

Zumindest hat der BVB schon seine Fühler nach Sebastian Driussi ausgestreckt. Driussi hat beim argentinischen Traditionsklub River Plate noch einen Vertrag bis 2019. Dank einer Ausstiegsklausel soll es laut ole.com möglich sein, den Top-Stürmer für 15 Millionen Euro aus dem aktuellen Kontrakt zu kaufen.

Die Transfers von Mahmoud Dahoud und Ömer Toprak sind bereits in trockenen Tüchern.
Wie tuttomercatoweb.com berichtet, will der BVB auch Nikola Kalinic von der Fiorentina und Domenico Berardi von Sassuolo verpflichten.


Der BVB um Zorc und Watzke mit ihrer exzellenten Scouting-Abteilung haben es in den letzten Jahren immer wieder geschafft, gute Spieler mehr als nur zu kompensieren. Der BVB hat sicherlich mit Abstand den talentiertesten Kader mit dem größten Potenzial, die Marktwerte unter anderem durch die Auftritte in der Königklasse 2017/18 weiter zu steigern. Das Potenzial der Aktie ist noch lange nicht ausgereizt.
Das Papier nimmt Anlauf auf das 15-Jahres-Hoch bei 6,45 Euro. Wird dieses geknackt, lautet das nächste Etappenziel 6,85 Euro.

Es geht allerdings noch besser. Nach den Erfolgen in der Champions League ist die Aktie von Juventus Turin immer weiter nach oben geklettert. Von 0,40 Euro ging es bis auf 1,00 Euro nach oben. Nachdem der Einzug in das Finale der Königsklasse feststand, zudem der Pokalsieg und sogar die Meisterschaft eingefahren wurden, setzte eine Konsolidierung ein, die noch immer anhält. Aktueller Kurs: 0,73 Euro. In Summe sind das 12,7 Millionen Euro für die Startphase der kommenden Champions League und nachdem Juve bereits Platz 2 in diesem Jahr sicher hat, sind 11 Millionen Euro garantiert. Gewinnt Juve gegen Real Madrid, winken Buffon und Co sogar 15,5 Millionen Euro.

Die BVB-Aktie ist nach wie vor ein Kauf! Kursziel 7,50 Euro. Die Juve-Aktie ist allerhöchstens etwas für Zocker. Ein paar Tage vor dem Champions-League Finale am 3. Juni in Cardiff gegen Real Madrid kann eine Spekulation gewagt werden. Fährt Juve den Titel ein, könnte das Papier noch einmal Fahrt aufnehmen.