13.02.2017 Jochen Kauper

Borussia Dortmund: Das war gar nichts – Dienstag gilt’s!

-%
Borussia Dortmund
Trendthema

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verließ das Darmstädter Stadion bereits fünf Minuten vor Abpfiff. Watzke war sichtlich gefrustet. Der müde Auftritt der Schwarz-Gelben schmeckte ihm ganz und gar nicht. Watzke hoffte, das Team könnte weitere Punkte auf RB Leipzig gut machen.

Die Niederlage beim Tabellenletzten Darmstadt 98 ist eine herber Rückschlag für den BVB. Zumal die Konkurrenz patzte.

Vom BVB kam offensiv enttäuschend wenig, vielleicht steckte das Pokalspiel noch zu sehr in den Knochen.

Die Saisonziele bleiben weiter ein Streitthema in Dortmund.

Dienstag in Lissabon

Das anstehende Champions-League-Spiel in Lissabon muss vor diesem Hintergrund unbedingt positiv bestritten werden. Genau das ist er Punkt: Der BVB ist in der Bundesliga bereits 15 Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München. In der laufenden Saison geht es einzig und alleine noch darum, die Qualifikation für die nächste Runde der lukrativen Champions League zu schaffen. Das sollte dem BVB gelingen. Am Dienstag gilt es, den Grundstein für den Einzug in das Viertelfinale der laufenden Champions League Runde zu legen. Überzeugt der BVB beim Spiel gegen Benfica Lissabon, werden die Kritiker schnell wieder verstummen.

 

Kaufen

DER AKTIONÄR bleibt dabei: der BVB hat einen hochtalentierten Kader. Geht die Borussia an ihre Grenzen, ist es möglich dem einen oder anderen Favoriten in der Königsklasse ein Bein zu stellen. Das würde weitere 6,5 Millionen Euro in die Kassen des BVB spülen.

Ein neues Kaufsignal für die Aktie ergibt sich mit Überwinden des horizontalen Widerstands bei 5,50 Euro. Das Kursziel bleibt 7,50 Euro.