29.08.2018 Jochen Kauper

Borussia Dortmund: Alcácer kommt, Vorsicht bei der Aktie!

-%
Borussia Dortmund
Trendthema

Der BVB hat die letzte freie Stelle im Kader besetzt. Watzke, Zorc und Co leihen Stürmer Francisco Alcácer für ein Jahr vom FC Barcelona aus. Kostenpunkt: Zwei Millionen Euro. Im Anschluss an die Leihe besteht die Option den Knipser für 25 Millionen zu kaufen. Somit wird die Lücke im Sturmzentrum nach dem Weggang von Pierre-Emerick Aubameyang zu Arsenal und der Rückkehr von Michy Batshuayi zu Chelsea geschlossen.

Bayern-Jäger BVB
Somit könnte der BVB in den kommenden Wochen durchaus zu einem ernsthaften Konkurrenten für den FC Bayern München werden. Für die BVB-Aktie sprechen außerdem: neue lukrativere Fernsehverträge in Deutschland, höhere Prämien in der Champions League sowie die neue Handschrift von Trainer Lucien Favre. Hinzu kommen Merchandising-Einnahmen aus den Touren vor der Saison durch Asien (2017) sowie den USA (2018).

Auslosung für die Champions League in Monaco
Anleger sollten kommenden Donnerstag im Blick haben. Dann werden in Monaco die Gruppen für die neue Runde der Champions League ausgelost.
In der abgelaufenen Saison ist der BVB bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Die Borussia könnte also durchaus höhere Einnahmen erzielen. Sofern man die Gruppenphase übersteht hat die UEFA folgende Zahlungen festgelegt:
Für die Qualifikation für das Achtelfinale erhalten die Vereine 9,5 Millionen Euro. Für das  Viertelfinale gibt es 10,5 Millionen Euro. Für das Halbfinale liegt die Prämie bei 12 Millionen Euro.

Anleger aufgepasst!

Möglich ist für den BVB eine schwere Gruppe mit Real Madrid, Vorjahresfinalist Liverpool sowie Inter Mailand. Dann müssen Anleger aufmerksam sein. So könnte es durchaus sein, dass die Aktie einige Punkte ihrer guten Performance der letzten Tage wieder abgibt. Kurse um 6,40 Euro sind Kaufkurse!