Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
11.04.2015 Jochen Kauper

BMW-Aktie: SocGen erhöht das Kursziel auf 134 Euro!

-%
DAX

Knapp 30 Prozent Plus und das in nur drei Monaten – das kann sich sehen lassen! Nachdem die BMW-Aktie zwischenzeitlich sogar bis auf rund 125 Euro gestiegen ist, setzte die langersehnte Konsolidierung ein. Diese reichte bis in den Bereich von 112 Euro. Hier traf das Papier von BMW auf die ansteigende 38-Tage-Linie.

 

Jetzt scheint die kleine Durststrecke überwunden. SocGen-Analyst Philippe Barrier hat sein Kursziel für die BMW-Aktie von 100 auf 134 Euro angehoben. Trotz des erwartet langsameren Wachstums in China habe der Autobauer gute Chancen auf profitables Wachstum, schrieb der Analyst. Auch in puncto Dividende bestehe noch Luft nach oben. Bullish ist auch weiterhin William Howlett von S&P Capital IQ. Er hat das Kursziel für BMW von 115 auf 130 Euro angehoben. Neue Modelle sollten die Entwicklung des Münchener Autobauers im laufenden Jahr 2015 unterstützen.

Rekordjagd

BMW liegt gut im Rennen. 2014 hatte BMW zum fünften Mal in Folge ein Rekordjahr verbucht. Der Autobauer verdiente unter dem Strich mehr als 5,8 Milliarden Euro. Der Umsatz des DAX-Konzerns kletterte um fast sechs Prozent auf 80,4 Milliarden Euro. Erstmals knackte BMW auch die Marke von zwei Millionen verkauften Auto.

Aktie halten  

Die hervorragende Marge spielte dem Premiumhersteller in den letzten Wochen in die Karten. Dennoch blieb die Aktie knapp hinter VW und Daimler zurück. Anleger sollten versuchen, bei Kursen zwischen 110 und 115 Euro einen Fuß in die Tür zu stellen. Die Favoriten im Automobilsektor bleiben jedoch Daimler und Volkswagen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0