24.09.2019 Thorsten Küfner

Besser als Shell? Total gibt bei der Dividende jetzt richtig Gas

-%
Total
Trendthema

Die Anteilscheine des Energieriesen Royal Dutch Shell sind seit Jahren für viele Privatanleger erste Wahl, wenn es um einen sicheren und vor allem spendablen Dividendenzahler geht. Doch nun könnte der französische Wettbewerber Total mit seiner neuen Dividendenpolitik Shell diese Rolle streitig machen.

So haben die Franzosen angekündigt, zukünftig das Dividendenwachstum zu beschleunigen. Nachdem die Quartalsausschüttungen zuletzt etwa um zwei bis drei Prozent gewachsen sind, sollen es in den kommenden Jahren fünf bis sechs Prozent werden. Der Konzernvorstand begründete dies damit, dass man zuversichtlich gestimmt ist, nachhaltig den Cash-Flow steigern zu können und davon eben einen größeren Teil an die Anteilseigner weitergeben wolle.

Die Aktie von Total bleibt für langfristig orientierte Anleger ein klarer Kauf. Der Konzern ist hervorragend aufgestellt, verfügt über eine solide Bilanz und ein gutes Management. Die Aktie ist mit einem 2020er-KGV von 9 und einer Dividendenrendite von fast sechs Prozent attraktiv bewertet. Zudem kann sich auch das Chartbild sehen lassen.