Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
08.06.2019 Marco Bernegg

Besser als Bitcoin: Das ist der Top-Performer unter den Kryptos

-%
Bitcoin

In der Spitze legte der Bitcoin seit Jahresbeginn 135 Prozent zu. Eine beeindruckende Performance, aber nichts im Vergleich zum Binance Coin (BNB). Die alternative Kryptowährung, die sich nun schon seit einiger Zeit unter den Top 10 nach Marktkapitalisierung festgesetzt hat, stieg in diesem Jahr unglaubliche 483 Prozent im Wert.

Binance ist, gemessen am Handelsvolumen, eine der größten Handelsplattformen für Kryptowährungen weltweit. Ein wesentlicher Faktor für die Geschäftsprozesse von Binance ist die hauseigene Kryptowährung BNB. 

Damit können Nutzer der Plattform beispielsweise Transaktionsgebühren bezahlen. Alternativ ginge das auch auf den herkömmlichen Weg. Wenn Nutzer jedoch mit BNB bezahlen, bekommen sie vergünstigte Gebühren (50 Prozent im ersten Jahr). Je mehr die Plattform also genutzt wird, desto relevanter wird auch BNB. 

Es gibt jedoch noch einen anderen Kurstreiber für den Preis von BNB: die sogenannten Initial Exchange Offerings (IEO). Diese stellen im weiteren Sinne eine andere Form von den altbekannten Initial Coin Offerings (ICO) dar. 

Ein IEO birgt jedoch deutlich geringere Risiken als ein ICO, da eine Krypto-Handelsplattform als Gegenpart agiert und das Fundraising durchführt. Im Zuge der letzten IEOs hat der Binance Coin immer einen neuen Kursschub bekommen.

Noch Potenzial?

Der Binance Coin ist einer der vielversprechendsten Coins im Krypto-Markt. Jedoch ist er auch stark vom Interesse am Bitcoin und Co abhängig. Wenn diese nicht gehandelt werden, wird auch BNB überflüssig.

Ein Investment ist deshalb nur extrem risikobewussten Anlegern vorbehalten, die darauf achten sollten, dass der Kurs stark abhängig vom Sentiment am Gesamtmarkt ist. 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0